Rechenzentren

RZ-Planung

Die Schwachstellenanalyse

15.03.2015

Sicherheit scheint so einfach zu sein. Sie lässt sich, auch im Rechenzentrum, grundsätzlich mit einem zweistufigen Verfahren herstellen:

  1. Schwachstellen identifizieren und in ihren möglichen Auswirkungen analysieren und bewerten
  2. Schwachstellen beseitigen

weiter...  

RZ-Planung

Brandschutz bei Batterieanlagen

15.02.2015

Der Sicherheits-Berater berichtete in mehreren Beiträgen im Jahre 2014 von Schadensfällen, welche ihre Ursache in der elektrischen Stromversorgung und insbesondere bei Defekten der Batterieanlage hatten. Am 17.12.2014 kam es zu einem Brand im Rechenzentrum des EMBL (Europäisches Labor für Molekularbiologie) in Heidelberg. Nach der Feststellung einer "immensen“ Rauchentwicklung aus einem Batterieraum wurden Rettungskräfte, Feuerwehr und Polizei umgehend verständigt und alle 800 Mitarbeiter des Instituts sofort evakuiert. Der Brand war schnell gelöscht. Personen sind nicht zu Schaden gekommen. Der materielle Schaden kann noch nicht beziffert werden.

weiter...  

RZ-Planung

Korrosion im Rechenzentrum?

15.01.2015

Gibt es gute oder schlechte Luft für die IT? Sicher sind grobe Verschmutzungen oder extreme Luftfeuchte in der Kühlluft schädlich, für vermeintlich saubere Luft lautet aber bei verfeinerter Betrachtung der Lage die Antwort: "Kommt drauf an!“ und "So pauschal nicht zu beantworten“.

weiter...  

RZ-Planung

Wasser als Kältemittel

15.11.2014

In Heft 20/2014 berichtete der Sicherheits-Berater auf Seite 334ff. über die neue F-Gas-Verordnung und damit einhergehend über die klimaschädigende Wirkung von als Kältemittel eingesetzten Fluorkohlenwasserstoffen (FKW). Aufgrund dessen wird nach der Verordnung das Inverkehrbringen dieser Gase in den folgenden Jahren eingeschränkt und der Betrieb von solchen Anlagen weiter reglementiert bzw. überwacht. Als Alternative wurden natürliche Kältemittel wie Kohlendioxid (CO2) oder Ammoniak (NH3) genannt.

weiter...  

RZ-Planung

Nachweisbare Abläufe im Rechenzentrum

15.11.2014

Bereits im Mai 2012 mutmaßte der Sicherheits-Berater, dass in den damals noch ausstehenden Teilen der Rechenzentrumsnorm DIN EN 50600 noch einiges an Zündstoff stecken könnte (vgl. Heft 9/2012, S. 123ff.). Ob es sich bei den Anforderungen der EN 50600-2-6 "Informationen für das Management und den Betrieb“ um Zündstoff handelt oder ob alle Betroffenen es als naheliegenden und nützlichen Vorschlag ansehen werden, wird die Zukunft zeigen. Klar ist, dass unter der Überschrift "Betriebliche Prozesse“ Vorgaben in den Rechenzentrumsbetrieb einfließen sollen, die ganz deutlich ihre Herkunft in der IT haben. Diese Vorgaben fordern eine IT-seitige Unterstützung, die vermutlich sehr selten betriebsbereit für die Betriebsmannschaft eines Rechenzentrums (RZ) zu finden ist.

weiter...  

   1 2 3 4 5 6 7    vor


Ein Beitrag des Informationsdienstes

Sicherheits-Berater
TeMedia VerlagsGmbH

Kontakt:
Alte Heerstr. 1
53121 Bonn

Tel. +49 228 96293-80
Fax +49 228 96293-90
E-Mail: info@sicherheits-berater.de
Internet: www.sicherheits-berater.de