Ausgabe 09 / 2019

Editorial

Fällt das Monopol? Gesetzestexte frei zugänglich?

01.05.2019

Liebe Leserinnen und Leser, es gibt zwei Monopole in Deutschland, bei denen darüber nachzudenken wäre, ob sie nicht die Rechtsstaatlichkeit gefährden: Das eine ist die Veröffentlichung aller Bundesgesetze, Verordnungen und Erlasse etc. im Bundesgesetzblatt. Das zweite ärgerliche Monopol hält der Beuth-Verlag, der die Urheberrechte an allen DIN- und EN-Normen besitzt und prohibitive Preise für jeden Druck verlangt.

weiter...  

ITK-Sicherheit

Warnung vor dem USB-Stick

01.05.2019

Zwei Szenarios, die wir wohl alle kennen:

  1. Messebesuch
    Immer wieder werden Pressemappen in Form von USB-Sticks verteilt. Sie sind halt billig, schnell befüllt und beim Kunden wird es wohl kaum Probleme geben: Man benötigt keine Laufwerke oder Treiber - einstecken und los geht‘s.
  2. Kundentermin
    Der Kunde hat große Mengen an rohen Mediendaten für das zu erstellende Werbevideo. Das Internet ist einfach zu langsam - also einfach die USB-Platte gezückt und fertig.

weiter...  

Rechenzentren

Autarkie durch Ökologie

01.05.2019

Ein Rechenzentrum ist ohne elektrische Energie nicht funktionsfähig. Aus diesem Grund muss eine hochverfügbare Stromversorgung gewährleistet sein. Eine Einspeisung über einen Ring oder besser noch über zwei Umspannwerke, mindestens ein Notstromdiesel mit Kraftstoffreserven für 72 Stunden und USV-Anlagen sind erforderlich.

weiter...  

Besser planen – als Projektmanager/in IHK

01.05.2019

Ob man nun das Segelschulschiff "Gorch Fock", den Flughafen Berlin Brandenburg oder die Elbphilharmonie als Beispiel heranführt, es wird klar, dass das Durchführen von Projekten und das dazugehörige Projektmanagement wohl so seine Tücken hat. Und diese drei Beispiele sind nur die Spitze des Eisbergs. Jährlich werden Millionensummen an Steuergeldern aufgrund fehlgeschlagener bzw. schlecht geplanter Projekten verschwendet. Eine Verzehnfachung der Planungssumme? Bei weitem keine Seltenheit!

weiter...  

Mit Ingenieurs-Know-how gegen Amokläufer

01.05.2019

Dem Sicherheits-Berater liegt ein Entwurf der Richtlinie VDI 4062 (Blatt 2 – während Blatt 1 die Schulungsbedingungen für diese Richtlinie thematisiert) vor. Er stammt vom Verein Deutscher Ingenieure und trägt den Titel "Gefahrenabwehr bei lebensbedrohlichen Gewalttaten". "Entwurf" bedeutet, dass Einsprüche noch bis 31. Mai 2019, also noch einen Monat lang, möglich sind – vorzugsweise über das VDI-Richtlinien-Einspruchsportal www.vdi.de/einspruchsportal. Inhaltsverzeichnis und Einleitung der Richtlinie sind aufrufbar via Suchwort "VDI 4062" auf https://www.vdi.de/technik/richtlinien/. Die Gesamtfassung ist nur über den Beuth Verlag kostenpflichtig erhältlich.

weiter...  

   1 2 3 4 5    vor


Ein Beitrag des Informationsdienstes

Sicherheits-Berater
TeMedia VerlagsGmbH

Kontakt:
Alte Heerstr. 1
53121 Bonn

Tel. +49 228 96293-80
Fax +49 228 96293-90
E-Mail: info@sicherheits-berater.de
Internet: www.sicherheits-berater.de