Bei der Bundeswehr Sicherheitsrisiko durch Smartphones

01.09.2019

Nach einem Bericht von n-tv bereiten Smartphones der Bundeswehr Sorgen. Alltägliche Helfer wie Gesundheitstracker und Wetter-Apps können demnach Armeen und Sicherheitsbehörden ernste Probleme bescheren, weil sie zum Beispiel Bewegungsprofile erstellen. Der Chef des Cyber-Kommandos der Bundeswehr wird mit den Worten zitiert, dass die Soldaten immer wieder wegen unsicherer Kommunikationstechnik zu sensibilisieren seien. Noch im Laufe des Jahres sollten, so n-tv, geprüfte Apps zur Verfügung gestellt werden, etwa der "Internetzugang für dienstliche Recherchen oder auch eine Wetter-App". www.n-tv.de.


Dieser Beitrag ist Bestandteil von:


Ein Beitrag des Informationsdienstes

Sicherheits-Berater
TeMedia VerlagsGmbH

Kontakt:
Alte Heerstr. 1
53121 Bonn

Tel. +49 228 96293-80
Fax +49 228 96293-90
E-Mail: info@sicherheits-berater.de
Internet: www.sicherheits-berater.de