Erste-Hilfe-Kurse als Antwort auf Erste-Hilfe-Leistung einer Erstretterin

15.08.2019

Auf Twitter macht ein Zeitungsausschnitt die Runde: Unter der Rubrik Verschiedenes bedankt sich eine Firma Schrödinger GmbH bei einer unbekannten jungen Frau. Diese hatte wohl einen Mitarbeiter, der mit einer Lungenembolie kollabiert war, mit Erste-Hilfe-Maßnahmen gerettet. Die Reaktion der Schrödinger GmbH: "Ab sofort führen wir in allen Ländern, in denen wir Mitarbeiter haben, jährlich Erste-Hilfe-Kurse am Arbeitsplatz durch ( … ) ." Der zitierte Zeitungsausschnitt ist unter dem Kurzlink https://bit.ly/2YoBIWT im Web zu finden. Ausführlicher beschreibt die FAZ den Vorgang (www.faz.net bzw. Kurzlink https://bit.ly/32YxCUH). In dem Beitrag erfolgt der Hinweis, dass Unternehmen in Deutschland verpflichtet sind, einige ihrer Mitarbeiter als Ersthelfer auszubilden.


Dieser Beitrag ist Bestandteil von:


Ein Beitrag des Informationsdienstes

Sicherheits-Berater
TeMedia VerlagsGmbH

Kontakt:
Alte Heerstr. 1
53121 Bonn

Tel. +49 228 96293-80
Fax +49 228 96293-90
E-Mail: info@sicherheits-berater.de
Internet: www.sicherheits-berater.de