Nachrichten

Krisenmanagement: Expertengipfel und Netzwerken in Bonn

15.01.2020

Großbrand im Europapark, Cyber-Attacke bei Heise, Blackout und Extremwetterereignis – das 12. Netzwerktreffen für Krisen- und Notfallmanager am 30. und 31. März 2020 in Bonn nimmt wieder hochaktuelle bewältigte Krisen und Notfälle in den Blick und wird mit neun Praxisbeiträgen einen passenden Rahmen zum Erfahrungsaustausch mit mehr als 100 Krisen-, Notfall- und Business Continuity Managern bieten. Bei einem Blick aus dem Post-Tower über Bonn werden die Teilnehmer Einblicke in das internationale Krisenmanagement des weltgrößten Logistikunternehmens erhalten. Ein rustikaler Grillabend mit Rheinatmosphäre rundet die Veranstaltung ab. Alle Informationen unter www.netzwerktreffen-krisenmanager.de.


weiter

Jahresforum Leitstellen mit Exkursion und Workshop

15.01.2020

Das SIMEDIA-Jahresforum Leitstellen und Sicherheitszentralen wird am 28. und 29. April 2020 in Darmstadt Sicherheitsverantwortliche, Anwender und Planer aus den Bereichen Gebäudeleittechnik, Sicherheits- und IT-Technik zusammenbringen und realisierte Planungslösungen und Betriebskonzepte sowie Innovationstrends rund um die Leitstelle in den Blick nehmen. Eine Exkursion in den größten Produktionsstandort und die dazugehörige Leitstelle der Merck KGaA bietet die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch. Ein optionaler Workshop verfolgt das Ziel der Vermittlung eines strukturierten Planungswissens. Weitere Informationen unter www.jahresforum-leitzentralen.de.


weiter

DFB zur Gewaltprävention bei Eltern im Kinderfußball

15.01.2020

In der letzten Ausgabe der Zeitschrift "forum kriminalprävention" findet sich ein Beitrag mit der Überschrift "Loben statt toben!". Es handelt sich dabei um eine rückblickende Zusammenfassung der Aktionen, die der Deutsche Fußballbund 2018 und 2019 initiiert hatte, um zur Gewaltprävention bei Eltern im Kinderfußball beizutragen. Anlass war das zunehmend aggressive Verhalten von Eltern am Spielfeldrand, das bis hin zu tätlichen Angriffen auf Kinder gegnerischer Mannschaften reichte. Der Einzelbeitrag ist auf www.forum-kriminalpraevention.de, Kurzlink https://bit.ly/37bSwB2, aufrufbar.


weiter

BGH-Urteil zu Falschparkern auf privat betriebenen Parkplätzen

15.01.2020

Die ra-online GmbH veröffentlichte auf ihrer Internetplattform anwaltsregister.de eine ausführliche Besprechung eines Urteils des Bundesgerichtshofs vom 18.12.2019, Az. XII ZR 13/19. Demnach müssten sich Falschparker auf privat betriebenen Parkplätzen, z. B. von Supermärkten oder Krankenhäusern, künftig besser in Acht nehmen, um "Privatknöllchen" zu vermeiden. Das BGH-Urteil erschwere es, sich vor dem Zahlen zu drücken mit dem Argument, man habe sein Auto nicht selbst abgestellt. Überwachungsfirmen dürften Strafzettel durchaus verteilen und auch Autos abschleppen lassen, wenn mit Hinweisschildern vorgewarnt werde. Der Halter des Autos müsse in jedem Fall entweder den Fahrer nennen oder selbst zahlen. Kurzlink https://bit.ly/36dt7qk.


weiter

Verfassungsschutz warnt Chinareisende

15.01.2020

In seinem BfV-Newsletter 4/2019 warnt das Bundesamt für Verfassungsschutz eindringlich vor Reisen nach China. Reisende nach China hätten seit Mai 2019 ein neues Formular zur Beantragung eines Visums auszufüllen, heißt es darin. Dieses würden die chinesischen Sicherheitsbehörden für ihre Zwecke nutzen. Das BfG rät nun dazu, die im Antrag gestellten Fragen "nur möglichst abstrakt, das heißt mit geringer Detailtiefe" zu beantworten. Auch sollten nur ein datenreduzierter Reiselaptop und ein sogenanntes "Wegwerfhandy" mitgeführt werden. Offizielle Delegationen aus Deutschland sollten "stets von einer lückenlosen Begleitung durch Angehörige der chinesischen Sicherheitsbehörden" ausgehen. Der Newsletterbeitrag war bei Redaktionsschluss des Sicherheits-Berater noch nicht auf www.verfassungsschutz.de veröffentlicht worden, sollte aber mittlerweile unter dem Kurzlink https://bit.ly/2t2c7Vv dort zu finden sein.


weiter