Nachrichten

DSGVO-Verstöße bei Facebook und Google laut Bundesdatenschützer

15.06.2019

In einem Interview mit der WirtschaftsWoche (https://amp.wiwo.de) sagte der Bundesbeauftragte für den Datenschutz, Ulrich Kelber (SPD), auf Anfrage, Facebook und Google verstießen gegen die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Deren Verhalten sei nicht kompatibel mit dem europäischen Datenschutzrecht. "Auf Amazon trifft das wegen der Berichte über Alexa vermutlich ebenso zu und eventuell auch auf Microsoft", so Kelber weiter. Die Rechner seiner Behörde liefen jedoch mit Windows-Betriebssystemen. WhatsApp und die FacebookFanpage setze man dagegen nicht ein.


weiter

DsiN-Sicherheitsindex dokumentiert Sicherheitsgefälle

15.06.2019

Die Initiative "Deutschland sicher im Netz" (Schirmherr: Bundesinnenministerium) hat ihren DsiN-Sicherheitsindex 2019 veröffentlicht (www.sicher-im-netz.de). Dieser erfasst die digitale Sicherheitslage von Verbrauchern in Deutschland. Demnach fühlen sich diese wieder sicherer im Netz. Damit wurde ein zurückliegender dreijähriger Trend gestoppt. Im Einzelnen soll es eine geringere Verunsicherung bei Verbrauchern, eine gesunkene Zahl der wahrgenommenen Sicherheitsvorfälle sowie einen Anstieg des individuellen Sicherheitswissen gegeben haben. Dies entspreche jedoch nicht dem tatsächlichen Sicherheitsverhalten deutscher Onliner. Zudem sei ein deutliches Sicherheitsgefälle zwischen den fünf identifizierten Verbrauchertypen zu verzeichnen. So gebe es die "Außenstehenden", die "Fatalisten" und die "Gutgläubligen". Diese fielen durch mangelnde Risikoeinschätzung sowie fehlende Selbstmotivation bei der Anwendung von Schutzmaßnahmen a


weiter

Feuerwehr führt im Gemeinwohlatlas

15.06.2019

Die Fifa auf Platz 136. Die Webseite www.gemeinwohlatlas.de hat sich zum Ziel gesetzt, den Platz von Organisationen in der Gesellschaft auf einer Skala des Gemeinwohls näher zu bestimmen. Auf den ersten Plätzen – höchster Beitrag für das Gemeinwohl befinden sich Organisationen mit Sicherheitsaufgaben, z. B. die Feuerwehr, das Technische Hilfswerk und das Deutsche Rote Kreuz. Den letzten Platz – Position 137 – belegt Marlboro. Auf Platz 136 findet sich die Fifa. Kurzlink https://bit.ly/2M0y0O9


weiter

Städte effektiv sichern durch Poller, Betonklötze und Fassadenhärtung

01.06.2019

Die Sicherheit im urbanen Raum, auf Plätzen wie auch bezogen auf Gebäude, ist spätestens seit den Anschlägen von Berlin, Nizza oder Brüssel als gefährdet zu bezeichnen. Am 26. September 2019 findet in Köln das erste Seminar der SIMEDIA Akademie zum Thema "Urbane Sicherheit" statt. Anhand von Projektbespielen aus zahlreichen Beratungsprojekten wie auch durch neueste Forschungsergebnisse zum Thema Fassadenhärtung und Explosionsschutz durch Bepflanzungen lernen die Teilnehmer, effektive Sicherheitskonzepte für Plätze und Gebäude zu entwickeln. Weitere Informationen unter www.simedia.de.


weiter

Übersicht über die Ahndung von DSGVO-Verstößen

01.06.2019

Rechtsanwalt Sebastian Einbock hat Verstöße bzw. entsprechende Bußgeldverfahren gegen die DSGVO recherchiert und das Ergebnis auf der Juraplattform www.juraforum.de veröffentlicht. Die Dokumentation der Verstöße (Kurzlink https://bit.ly/30yH5kc) erfolgt nach Bundesländern geordnet: In sechs Bundesländern gab es bereits insgesamt über 100 Fälle. Das höchste Bußgeld soll 80.000 Euro betragen haben. Der Rechtsanwalt erinnert daran, dass gemäß Art. 83 Abs. 4 lit. a i. V. m. Art. 33 DSGVO die Geldbuße bis zu 10 Millionen Euro beziehungsweise im Fall eines Unternehmens von bis zu zwei Prozent seines gesamten Jahresumsatzes des vorangegangenen Geschäftsjahrs betragen kann.


weiter