Nachrichten

DGAUM sieht Gesundheitsgefahren durch NO2

01.03.2019

Die Deutsche Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin macht auf einen Beitrag aufmerksam, der den Anspruch erhebt, über den Wissenschaftsstand im Zusammenhang mit der Dieselfahrzeug-Diskussion aufzuklären. Er steht unter der Überschrift "Wird die gesundheitliche Bedeutung von NO2 (Stickstoffdioxid) in der öffentlichen Diskussion richtig eingeschätzt?". Als Veröffentlichungsquelle wird die Publikation "Umwelt – Hygiene – Arbeitsmedizin 23 2018" genannt. Darin wird u. a. als "wohl unstrittig" angenommen, dass NO2 nachteilige Wirkungen auf die Atemwege, insbesondere auf Asthma, zeige. Die bestehenden Grenzwerte müssten daher unbedingt eingehalten werden. Auch die Kurzzeit- und Langzeitexposition gegenüber Feinstaub habe "erhebliche Gesundheitsrisiken für Atemwegs- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie für die Mortalität" zur Folge. Der Beitrag ist auf www.dgaum.de (Kurzlink https://bit.ly/2S3CmSf) zu finden.


weiter

Waffenverbotszonen für Kommunen

01.03.2019

Saarländischen Kommunen soll es künftig möglich sein, eigene Waffenverbotszonen einzurichten. Wie das saarländische Innenministerium unter Klaus Bouillon berichtet, könnte die Polizei so erhöhten Kontrolldruck schaffen. Innerhalb einer Waffenverbotszone seien grundsätzlich Waffen und waffenähnliche Gegenstände (wie z. B. Taschen­messer, Teppichmesser, Küchenmesser verboten. Diese bereits im Waffengesetz vorgesehene Möglichkeit würde nun auf die kommunalen Ordnungsbehörden übertragen. Kurzlink: https://bit.ly/2IcES9b.


weiter

Neue BAFA-Förderrichtlinie Kälte-Klima wieder geändert

01.03.2019

Die CCI DIALOG GmbH (www.cci-dialog.de), die sich als Informationsanbieter in der Lüftung-, Klima- und Kältebranche (LüKK) präsentiert, weist auf eine Änderung der erst Anfang 2019 neu veröffentlichten BAFA-Förderrichtlinie Kälte-Klima hin. Diese sei besonders für Gewerbe- und Supermarkt-Kälteanlagen wichtig: Bei Supermarkt- und Gewerbekälteanlagen mit dem Kältemittel CO2 sei die bisherige Einschränkung "Booster-Anlage" gestrichen und gleichzeitig die untere Leistungsgrenze zur Förderung von bisher 30 kW auf 15 kW verringert worden. Dadurch, so CCI DIALOG, könnten künftig erheblich mehr solcher Anlagen gefördert werden. Weitere Änderungen hätte es auch bei den unteren Leistungsgrenzen zur Förderung bei Ammoniak-Flüssigkeitskühlsätzen gegeben. Auch seien die Leistungsgrenzen von Wasser-Turbokältemaschinen neu definiert worden. Kurzlink: https://bit.ly/2GJnSVM.


weiter

Tagung zur Sicherheit in Bildungseinrichtungen

01.03.2019

Die Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit kündigt eine "Tagung zur Sicherheit in Bildungseinrichtungen" für den 28. März 2019 in Duisburg an. Dort sollen sich Mitarbeiter der Landkreise, Städte und Gemeinden, Fachplaner, Hersteller von Sicherheitstechnik sowie Krisenpräventionskräfte von Polizei und Feuerwehr zu Vorträgen treffen und praxiserprobte Strategien für den Schutz von Menschen und Gebäuden von Bildungseinrichtungen und Schulen bis hin zum Amokfall diskutieren. Weitere Einzelheiten auf www.dgwz.de.


weiter

Offenbar Haftungslücken für Manager

01.03.2019

Laut www.versicherungsjournal.de bereiten zunehmende Risiken und eine politisch instabile Lage vieler Staaten den weltweit agierenden Assekuranzen Sorgen. Das habe sich beim MCC-Kongress Industrieversicherung gezeigt. MCC steht für Management Center of Competence des Unternehmers Hartmut Löw. Einer der beim MCC aufgetretenen Referenten habe darauf hingewiesen, dass sich aufgrund der geänderten Gesetzeslage für Manager, die Directores-and-Officers-Versicherungen (D&O) abgeschlossen hätten, dennoch erhebliche Haftungslücken bei Serienschäden auftun könnten. Ein anderer Referent habe vorausgesagt, dass die Prämien für D&O-Policen steigen werden. Der Beitrag des VersicherungsJournal ist unter dem Kurzlink https://bit.ly/2SR18cO zu finden.


weiter