Nachrichten

Ministerien gegen Steuerkriminalität in der Sicherheitsbranche

15.04.2019

Baden-Württemberg und Hessen setzen sich über den Bundesrat gemeinsam dafür ein, den Steuerbetrug im Sicherheitsgewerbe zu bekämpfen. So heißt es auf www.baden-wuerttemberg.de wie auch auf www.hessen.de, spezielle Konstruktionen mit Subunternehmen würden gerade im Wach- und Sicherheitsgewerbe immer wieder dafür genutzt, Umsatzsteuern zu hinterziehen. "In der Sicherheitsbranche ist es üblich, Sub- und Subsubunternehmen zu beauftragen. Einige der Firmen betreiben in solchen Kettenkonstruktionen organisierten Steuerbetrug", heißt es unisono von Hessens und Baden-Württembergs Finanzminister. So würden die Steuerfahndungen der Länder immer wieder Fälle aufdecken, in denen die Abführung der Umsatzsteuer an das Finanzamt unterbleibe, Scheinrechnungen gestellt, Vorsteuererstattungen erschlichen und somit Steuern hinterzogen würden. Die Initiative der beiden Bundesländer wurde bereits vom Finanzausschuss des Bunde


weiter

AI-Kamera erkennt Diebe und Selbstmörder

01.04.2019

Der Medien- und Inhaltevermarkter bloomberg.com berichtet von einem japanischen Startup, dass eine mit Hilfe künstlicher Intelligenz (AI) ausgestattete Software entwickelt hat, die von Kameras gefilmte Körpersprache verstehen soll. Damit soll es möglich sein, in Geschäften Personen zu identifizieren, die sich mit dem Gedanken an einen Diebstahl tragen. Das Personal könne dann mit der Frage "Kann ich helfen?" den Diebstahl verhindern. Die Fähigkeit, unübliches menschliches Verhalten zu erkennen, soll jedoch nicht nur zur Diebstahlprävention genutzt werden, sondern z. B. auch zu Marketingzwecken und zur Identifikation von Selbstmordkandidaten. Kurzlink https://bloom.bg/2GWEM45.


weiter

Korrektur: Leitfaden zur Gefährdungsbeurteilung bei Auslandsreisen

01.04.2019

Der in Heft 5/2019, S. 88, angegebene Link auf einen 76-seitigen Leitfaden der International SOS Foundation war nicht korrekt. Die Seite zum Download lautet: learn.internationalsos.com/Gefaehrdungsbeurteilung. Voraussetzung zum Herunterladen ist die Angabe von Namen, Firmierung und E-Mail.


weiter

Bedrohungsmanagement, Gewalt am Arbeitsplatz und Amok-/Terrorlagen

01.04.2019

Die beiden aufeinander folgenden Seminare "Bedrohungsmanagement - Workplace Violence" und "Richtiges Verhalten in Amok- und Terrorlagen" der SIMEDIA Akademie am 5. und 6. Juni 2019 in Frankfurt/M. zeigen sinnvolles Verhalten bei Amok- und Terrorlagen sowie notwendige Vorbereitungen innerhalb der Organisation eines Unternehmens oder einer Behörde auf. Ein praktischer Übungsteil ergänzt die theoretischen Ausführungen. Europas führender Experte, Dr. Jens Hoffmann, erläutert, wie sich mit Hilfe eines psychologisch ausgerichteten und systematischen Bedrohungsmanagements solche Gewaltdynamiken frühzeitig erkennen lassen und wie man ihnen deeskalierend begegnen kann. Nähere Informationen sind auf www.simedia.de zu finden.


weiter

Bundesrat will Containerschiffe besser sichern

01.04.2019

In einer Entschließung vom 15. März fordert der Deutsche Bundesrat die Bundesregierung auf, sich für weitreichendere Regelungen für den containerisierten Transport von Gefahrgut mit Containerschiffen einzusetzen. Ziel sei der verbesserte Schutz der Meeresumwelt sowie der deutschen Küsten und Inseln. Wie aus der entsprechenden Drucksache 68/19 hervorgeht, hat die Havarie des Containerschiffes MSC ZOE mit dem Verlust von 290 Containern zu diesem Beschluss geführt. Der Bundesrat sieht Risiken für die Schifffahrt (Beschädigungen durch Zusammenstöße) und Menschen (bei gesundheitsschädlichem Inhalt) oder eine Entzündungs- oder Explosionsgefahr (bei entsprechendem Inhalt).


weiter