Close

Login

Wenn Sie sich hier zum ersten Mal seit dem 09.02.2024 anmelden wollen, nutzen Sie bitte die "Passwort vergessen"-Funktion.

Noch kein Abonnent? Hier geht es zu unseren Angeboten.
Close

Passwort vergessen

Close

Gastregistrierung

Mit Ihrer Registrierung erhalten Sie für 4 Wochen kostenlos und unverbindlich Zugriff auf unsere Inhalte.

Belgischer Imam als Sicherheitsrisiko eingeschätzt.

Ausgabe 3/2022
  |  
  |  
Ausgabe 3/2022
  |  

Laut einem Bericht der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt im niederländischsprachigen Belgien, vrtNWS, wurde dem Imam der größten Moschee in Belgien die Aufenthaltsgenehmigung entzogen. Er stelle ein ernsthaftes Sicherheitsrisiko dar. Das Medium zitiert den Asyl-Staatssekretär mit den Worten, man wolle ein Signal setzen: „Wer Hass säht, unsere Gesellschaft spaltet und eine Bedrohung für unsere Sicherheit bildet, der ist in unserem Land nicht willkommen. Heute nicht und auch in den kommenden Jahren nicht.“ Experten vertreten laut vrt die Ansicht, dass die Moslembrüder, denen der Imam angehöre, das Ziel einer vollständigen Islamisierung der Gesellschaft verfolgten. Der Imam geht gegen seine Ausweisung in die Berufung. www.vrt.be, Kurzlink https://bit.ly/3AgrrML

Aus der Redaktion

IT-Sicherheit

Sicherheitskultur

Zutrittsmanagement

IT-Sicherheit

Sicherheitstechnik

Meist gelesen

Schwerpunkte

Login

Noch kein Abonnent? Hier geht es zu unseren Angeboten.