sicherheits-berater
Close

Login

Wenn Sie sich hier zum ersten Mal seit dem 09.02.2024 anmelden wollen, nutzen Sie bitte die "Passwort vergessen"-Funktion.

Noch kein Abonnent? Hier geht es zu unseren Angeboten.
Close

Passwort vergessen

Close

Gastregistrierung

Mit Ihrer Registrierung erhalten Sie für 4 Wochen kostenlos und unverbindlich Zugriff auf unsere Inhalte.

Pressekodes der Polizei

Ausgabe 11/2021
  |  
  |  
Ausgabe 11/2021
  |  

Die Polizei Baden-Württemberg hat auf fünfzehn Seiten ihre Richtlinien für die polizeiliche Berichterstattung festgelegt. Die insgesamt 20 Richtlinien sind den Themen „Schutz der Menschenwürde“, „Sorgfältigkeit und Wahrhaftigkeit“, „Zentrale Pressearbeit“, „Informationsverarbeitung“, „Inhalte Polizeilicher Veröffentlichungen“, „Diskriminierungsverbot“ und „Kommerzielle Interessen“ zugeordnet. Demnach ist es den Pressestellen der Polizei z. B. nicht untersagt, die Staatsangehörigkeit von Tatverdächtigen zu nennen, „sofern im Einzelfall ein sachlich begründetes öffentliches Interesse hieran besteht, oder auf Nachfrage der Medien.“ Das auf www.politzei-bw.de (Kurzlink https://bit.ly/33weJdq ) erhältliche Papier enthält auch einen Hinweis zur Bearbeitung von Beschwerden gegen die Polizei.

Aus der Redaktion

Meist gelesen

Anzeige
4. SIMEDIA Netzwerktreffend für Site Secuirty Verantwortliche

Schwerpunkte

Login

Noch kein Abonnent? Hier geht es zu unseren Angeboten.