sicherheits-berater
Close

Login

Wenn Sie sich hier zum ersten Mal seit dem 09.02.2024 anmelden wollen, nutzen Sie bitte die "Passwort vergessen"-Funktion.

Noch kein Abonnent? Hier geht es zu unseren Angeboten.
Close

Passwort vergessen

Close

Gastregistrierung

Mit Ihrer Registrierung erhalten Sie für 4 Wochen kostenlos und unverbindlich Zugriff auf unsere Inhalte.

Sicherheitsschwachstelle in Hörmann-Produkt.

Ausgabe 22/2020
  |  
  |  
Ausgabe 22/2020
  |  

Das Beratungsunternehmen für Cyber- und Applikationssicherheit SEC Consult machte öffentlich, dass das Produkt BiSecur Gateway von Hörmann, Anbieter von Garagentoren und Antrieben, mehrere Schwachstellen aufweise. Diese, so SEC Consult, ermöglichten verschiedene Angriffsszenarien, unter anderem das beliebige Öffnen von Türen. Wie es heißt, könnten Unbefugte sich somit auch physischen Zutritt etwa zu fremden Garagen verschaffen, da das BiSecur Gateway-System Angreifern potenziell alle Türen öffnet. Einzelheiten publizierte SEC Consult auf sec-consult.com (Kurzlink https://bit.ly/325vHyD ). Auch habe man Hörmann über die potenziellen Sicherheitsrisiken informiert, woraufhin dieser umgehend reagiert und sich nach eigener Aussage sofort um die Beseitigung aller relevanten Sicherheitsrisiken kümmern würde. Wie es in einem der Redaktion des Sicherheits-Berater vorliegenden Statement von Hörmann heißt, habe man mit höchster Priorität die genannten Schwachstellen geprüft und in kurzer Zeit alle relevanten Sicherheitsrisiken behoben. Hörman bezeichnet die Aufdeckung potenzieller Schwachstellen durch SEC Consult „als hilfreich, um das gesamte BiSecur System weiter zu verbessern“.

Aus der Redaktion

Meist gelesen

Schwerpunkte

Login

Noch kein Abonnent? Hier geht es zu unseren Angeboten.