Ausgabe 08 / 2018

Editorial

Datenschutz mit hoher Drehzahl

15.04.2018

Ein "Disclaimer" vorab: Der Autor dieses Beitrags ist bestimmt unverdächtig, ein Gegner von Datenschutz zu sein. Er war vor 40 Jahren einer der Gründer der GDD (Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit e.V.) sowie ebenfalls Mitgründer der Fachgruppe externer Datenschutzbeauftragter in der GDD.

weiter...  

Datenschutz

Übersicht über die datenschutzrelevanten Änderungen

15.04.2018

Inzwischen hat sich in ganz Europa herumgesprochen, dass die EU eine umfassende Erneuerung ihrer Datenschutzrichtlinie umsetzt. Die alte Richtlinie 95/46/EG wird von der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) abgelöst und muss von allen Mitgliedsstaaten in nationales Recht umgewandelt werden. In Deutschland wurde das existierende Bundesdatenschutzgesetz bereits novelliert und wurden weitere nationale Gesetze angepasst. Die DSGVO ist seit dem 25.5.2016 in Kraft und wird ab dem 25.5.2018 wirksam. Weitere Richtlinien und Verordnungen der EU müssen bis zum Stichtag für die Umsetzung der Vorgaben der DSGVO am 25.5.2018 angepasst werden. Nachfolgend gibt der Sicherheits-Berater einen kurzen Überblick über die Gesetzeslage.

weiter...  

Datenschutz

Checkliste für E-Mail Werbung und Newsletterversand (Teil 1)

15.04.2018

Twitter, Facebook & Co. sind im Alltag allgegenwärtig, trotzdem zählen Newsletter zu den effektivsten Werbemaßnahmen, da sie auf kostengünstige und einfache Weise viele Kunden erreichen. Doch Werbung wird nicht immer gern gesehen, meist wird sie sogar als lästig empfunden. Beim Versand von Werbung sollten Unternehmen daher vor allem wettbewerbs- und datenschutzrechtliche Aspekte berücksichtigen, insbesondere weil auch hier die DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung) für frischen Wind sorgt.

weiter...  

Informationsschutz

Die Beweislastumkehr und die Stolperfalle Diktiersoftware

15.04.2018

Die vieldiskutierte Datenschutz-Grundverordnung der EU hat die Beweislastumkehr eingeführt. Die Unternehmen müssen ggf. positiv nachweisen, dass sie ihre Datenverarbeitung nach dem Stand der Technik gesichert haben. Die Millionenstrafandrohungen und Schadenersatzforderungen sind zwar lebensfremd, denn eine sichere Datenverarbeitung wird es auch in Zukunft nicht geben. Folglich wird im Einzelfall über die Angemessenheit von Maßnahmen gestritten werden. Aber es gibt einige Problembereiche, bei denen die Unternehmen gar nicht auf die Idee kommen, dass es eine Gefährdung der personenbezogenen Daten überhaupt gibt.

weiter...  

Sicherheit durch Technik

Schnelllebigkeit von Normen und Richtlinien

15.04.2018

Wer kennt in der Sicherheitstechnik nicht das Problem, dass eine Norm, kaum veröffentlicht, der Überarbeitung bedarf, weil sie in der Fachwelt auf massive Kritik stößt, sich als zu produkt- und einzellösungsorientiert oder nicht ausreichend flexibel gegenüber besseren Lösungen herausstellt? Aber die Überarbeitung dauert zumeist Ewigkeiten …

weiter...  

   1 2 3 4    vor