Ausgabe 12 / 2018

Editorial

DSGVO – die ersten Tage danach

15.06.2018

Es ist überstanden! Oder doch noch nicht? Auf jeden Fall ist der 25. Mai vorüber und es sind an diesem gefürchteten Tag nicht Tausende von Kontrolleuren über Menschen und Unternehmen hergefallen und haben ihnen schwerste Verstöße gegen den Datenschutz nachgewiesen.

weiter...  

Brandschutz

Batterielagerung in Tiefgaragen?

15.06.2018

In der Vergangenheit haben der Sicherheits-Berater und Sicherheits-Berater direkt verschiedentlich vor den Gefahren von Lithium-Ionen und deren speziellen Brand- und Selbstentzündungsfähigkeit gewarnt. Tiefgaragenbesitzer fragen sich, ob die Einrichtung einer Elektroladestation nicht gewisse Gefahren für die Unversehrtheit der im Gebäude befindlichen Personen und die Gebäudestruktur birgt. Elektroautos sind ja nichts anderes als ortsveränderliche Lithium-Ionen Akkus.

weiter...  

Sicherheitsplanung

Hausnummern und Gebäudekennzeichnungen gut sichtbar halten

15.06.2018

Problem: In einer westdeutschen Großstadt wurden Rettungsdienste neu ausgeschrieben. Das führte zu einem erheblichen Personalwechsel in den Rettungswachen. Bisherige Betreiber wurden abgezogen und der sehr kurze Übergang konnte nur rudimentär begleitet werden. In den ersten Tagen gab es spürbare Verzögerungen, die über die vertraglich vereinbarte Ausrückzeit zum Teil erheblich hinausgingen. So entsteht Zeitdruck beim Anfahren von Notrufabsendern.

weiter...  

Recht

Bundeskabinett bringt Bewacherregister auf den Weg

15.06.2018

Das Bundeskabinett hat am 22. Mai den "Entwurf eines Zweiten Gesetzes zur Änderung bewachungsrechtlicher Vorschriften" gebilligt und verabschiedet. Dahinter verbirgt sich im Wesentlichen der rechtliche Rahmen für den Aufbau eines nationalen Bewacherregisters bis zum 31.12.2018. Mit dem Gesetzesentwurf werden die Grundlagen zur Umsetzung der Vorgabe des 2016 geänderten § 34a Abs. 6 GewO geschaffen:

weiter...  

Recht

Im Land der Compliance-Glückseligen

15.06.2018

Schenkt man der von der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Ernst & Young vorgelegten Studie Glauben, sind deutsche Unternehmen wenig bis gar nicht korrupt. Die Gesamtzahl der weltweit zum Thema Compliance befragten Vorstandsmitglieder sowie Mitarbeiter der Bereiche General Counsel, Rechnungswesen und Interne Revision von Unternehmen darf zwar mit 2.550 als repräsentativ gelten – in Deutschland selbst wurden jedoch nur 50 Unternehmen befragt. Somit gilt vorsichtshalber, was auf der letzten Seite der "Global Fraud Survey – Ergebnisse für Deutschland April 2018" gesagt wird, dass nämlich die Publikation lediglich unverbindlichen Charakter besitzt. Immerhin ist der Befragungszeitraum von Oktober 2017 bis Februar 2018 relativ aktuell, sodass der Sicherheits-Berater diese Studie den Complianceverantwortlichen unter den Lesern nicht vorenthalten will.

weiter...  

   1 2 3 4    vor