Ausgabe 10 / 2017

Editorial

Kein Versicherungsschutz auf Betriebstoilette – Realsatire

15.05.2017

Juristerei versucht zumeist, den genauen Wortinhalt einer Vorschrift zur Auslegung heran zu ziehen. Früher, als ich Jura studierte, wurde auch die Intention des Gesetzgebers im Urteil berücksichtigt. Heute richten manche Urteile die Gerechtigkeit und den ursprünglichen Schutzgedanken eines Gesetzes zugrunde. Weltmeister in kleinlichsten Auslegungen sind bekanntermaßen Versicherer, die gerne Vorschriften in einer Weise interpretieren, auf die ein normal denkender Versicherter nie kommen würde. Oder würden Sie jemals auf die Idee kommen, dass der Weg zum und vom Klo auf Ihrem Büroflur unfallversichert ist (gewissermaßen Wegeunfall), der Aufenthalt zwecks Verrichtung aber nicht? Der Toilettenbesuch zur Verrichtung der Notdurft steht laut Urteil in keinem "rechtlich erheblichen" Zusammenhang mit einer Berufstätigkeit (Az. S 31 U 427/14).

weiter...  

Lebensrettungspotenzial von 10.000 Menschen

15.05.2017

Anlässlich des Deutschen Anästhesiecongresses vom 3. bis 5. Mai 2017 stellte der Veranstalter eine Presseinformation online (Kurzlink: http://bit.ly/2qXr1a4), deren Kernaussage lautet, dass aktuelle Daten die Laienanimation als einen Erfolgsfaktor zum Überleben bei Herz-Kreislauf-Stillstand unterstreichen. Die Daten stammten, so ist zu lesen, aus dem Deutschen Reanimationsregister (www.reanimationsregister.de), einer standortübergreifenden Datenbank für die anonymisierte Erfassung und Auswertung von Reanimationsmaßnahmen. Die sogenannte Laienanimation sei vor allem aus zwei Gründen so wertvoll: Erstens könne der Rettungsdienst selten innerhalb von acht Minuten bei dem Patienten sein. Und, zweitens, träten 60 Prozent der Herz-Kreislauf-Stillstände zu Hause auf. Damit sei die Laienreanimation durch nicht professionelle Helfer das erste entscheidende Glied der Rettungskette. Laut dem Kongresspräsidenten "könnten hierzulande pro Jahr 10.000 Menschen mehr überleben", wenn die Laienanimationsquote durch Informationskampagnen und Wiederbelebungsunterricht in Schulen, dem Beispiel anderer Länder folgend, weiter gesteigert werden könne.

weiter...  

Sicherheitsplanung

Zweifel an der Matrix?

15.05.2017

KRITIS ist in aller Munde. Damit fast zwangsläufig auch das Thema Risiko. Nicht nur in den Fachorganen wird deshalb der Risikobegriff in Zusammenhang mit Risikomanagement in jüngerer Zeit immer wieder gerne aufgegriffen. Aber leider nicht in einheitlicher und oft auch in missverständlicher Weise. So mehren sich auch die Anfragen an den Sicherheits-Berater zu diesem Thema.

weiter...  

Sicherheitsplanung

Ganzheitliche Objektsicherung für den Personenschutz

15.05.2017

Problem: Personenschutz, der Schutz vor Überfällen, Attentaten und Entführungsversuchen bietet, kann durch klassische Einbruchmeldeanlagen allein nicht gewährleistet werden. Auch bei den Privathäusern von Führungskräften und bekannten Persönlichkeiten, aber vor allem an den Wohnsitzen gefährdeter Expats in unsicherem Ausland, sind diese zumeist nur dann in vollem Umfang scharf geschaltet, wenn sich die Schutzpersonen nicht im Haus aufhalten. Selbst während der Nacht, wenn das Schutzbedürfnis hoch ist, bleiben bestimmte Meldebereiche unscharf geschaltet. Sobald Bewegungen im Haus entstehen, Fenster und Türen geöffnet werden und der Garten mit einbezogen wird, ist die Meldefunktion gegenüber einem unbesetzten Haus eingeschränkt. Abhilfe vermag nur eine ganzheitliche Objektsicherung mit speziell auf den Personenschutz abgestimmten Komponenten zu leisten.

weiter...  

ITK-Sicherheit

Was hilft gegen Ransomware?

15.05.2017

Problem: Ransomware-Angriffe, also die Zustellung eines Schadprogramms, das so viele Dateien wie irgend erreichbar verschlüsselt, um anschließend ein Lösegeld für die nun nutzlosen Daten zu fordern, boomen in einer Weise, von der alle Industrie-4.0-Prediger nur albträumen können. Ransomware ist wirklich IT-Alltag geworden. Auch beim Sicherheits-Berater, der jüngst ein diesbezügliches Erlebnis der Sorte "grad noch gut gegangen" hatte.

weiter...  

   1 2 3 4    vor