Ausgabe 01-02 / 2018

Editorial

Trends 2018

15.01.2018

Branchenprognose Was der Sicherheits-Berater für 2017 nicht prognostizierte, ist die Tatsache, dass das Jahr noch schneller vergangen zu sein scheint als die vorigen Jahre. Dieses Gefühl teilt der Sicherheits-Berater mit etlichen Branchenkollegen, die sich von der Dynamik der Sicherheitsbranche 2017 etwas überrollt sahen.

weiter...  

Sicherheitsplanung

Da lacht der Hersteller: normgetreu alles treu

15.01.2018

In einem aktuellen Projekt, an dem Redakteure des Sicherheits-Berater beteiligt sind, sollten im Rahmen von Modernisierungs- und Umbauarbeiten an einer Immobilie auch die vorhandenen Drehflügeltore im Außenbereich auf den notwendigen technischen Status entsprechend den geltenden Richtlinien und Normen gebracht werden.

weiter...  

Sicherheitsplanung

Awareness und Sicherheitsgefühl

15.01.2018

Awareness (Aufmerksamkeit) für Sicherheitsthemen und das subjektiv wahrgenommene Sicherheitsgefühl sind zwei Seiten einer Medaille, die bei verschiedenen Menschen völlig verschieden aussehen können. Wer ein ausgeprägtes Sicherheitsgefühl mitbringt, der wird Sicherheitsvorschriften ganz anders wahrnehmen und letztendlich auch gewissenhafter umsetzen als jemand, der keine Bedrohung wahrnimmt. Diese These lässt sich an ganz normalen Alltagssituationen darstellen: Der eine schwingt sich ohne Angst vor Unfällen beherzt aufs Fahrrad und fährt freihändig. Diesen Typus wollen wir im weiteren Verlauf des Textes als Sicherheitsignoranten bezeichnen. Der andere, nennen wir ihn Sicherheitssympathisanten, setzt erst einen Helm auf. Oder: Die eine (Sicherheitsignorantin) kümmert es nicht, wenn der Nachwuchs in zweieinhalb Metern Höhe auf der Spielplatzrutschbahn herumturnt – die andere (Sicherheitssympathisantin) folgt der Brut mit Feuerwehrsprungtuch auf Schritt und Tritt. Auch Männer und Frauen können völlig unterschiedlich auf Sicherheitsanweisungen und Sicherheitsvorfälle reagieren – Sie müssen also stets mit geschlechtsabhängigen Unterschieden rechnen. Eine IT-Sicherheitsverantwortliche äußerte im Rahmen eines Interviews für Sicherheits-Berater direkt (Ausgabe 8/2017, direkt.Sicherheits-Berater.de) einmal ihren Eindruck, Frauen scheuten sich eher, einen Fehler zuzugeben, wenn sie etwas zu unbedacht einen E-Mail-Anhang geöffnet hätten. Wenn Sie also vor E-Mail-Anhängen warnen, könnte eine Aussage deshalb sinngemäß lauten "Und wenn es passiert ist, scheuen Sie sie sich trotzdem nicht, uns sofort zu informieren … "

weiter...  

Bankensicherheit

Geldautomaten: Polizei und Sachversicherer werden langsam aktiv

15.01.2018

Die Zahl der Angriffe auf Geldautomaten (GA) steigt ständig und hat seit Jahren besorgniserregende Folgen: Zu dem Verlust des erbeuteten Geldes und total beschädigten GA kommen immense Gebäudeschäden hinzu. Das Gewaltpotenzial der professionell agierenden Tätergruppen ist inzwischen so erheblich, dass auch Personenschäden Unbeteiligter (Bewohner im Objekt, evtl. Passanten) billigend in Kauf genommen werden. Zu den Fallzahlen: es gibt leider stark differierende Statistiken. Die Polizei nennt allein für 2016 318 Fälle von "Sprengung von Geldautomaten" mit einer Steigerungen von 80 Prozent gegenüber 2015 bei erfolgreichen Angriffen und 121 Prozent bei den Versuchen. Den Schwerpunkt bildet NRW und die Schäden in sechsstelliger Höhe sind nicht ungewöhnlich. Die Fallzahlen eines Branchenspezialisten lauten für 2016: 335 Gasangriffe gegenüber 167 in 2015. Zum 18.12.2017 wurden 259 Gasangriffe registriert.

weiter...  

Videoüberwachung in der Perimetersicherung

15.01.2018

Mit Hilfe von Videotechnik können Sicherheitsrisiken im Freigelände frühzeitig erkannt und gemeldet werden. Da die Systeme potenzielle Straftäter schon beim Betreten des Geländes erfassen, wird wertvolle Reaktionszeit für Interventionsmaßnahmen gewonnen. Grundsätzlich haben diese Technologien die Aufgabe, Veränderungen im Überwachungsbereich zu detektieren, das auslösende Ereignis zu verifizieren und diese nach voreingestellten Parametern auszuwerten. Das Angebot am Markt reicht von sehr einfachen Geräten, die lediglich feststellen, dass sich etwas im Überwachungsbereich verändert hat, bis hin zu komplexen Geräten, die sich optimal auf die zu überwachende Szene einstellen lassen und mit ausgeklügelten Auswerteverfahren eine hohe Detektion von "echten Alarmen" garantieren.

weiter...  

   1 2 3 4 5    vor