Ausgabe 13 / 2016

Editorial

Tickende Zeitbomben

01.07.2016

Auf die Gefahr hin, dass sich der Sicherheits-Berater wiederholt (vgl. "Deutsche Häuser brennen normgerecht" in Heft 10/2016, S. 142):  Auch deutsche Hallen brennen normgerecht! Wann wachen die Versicherer endlich auf und beenden den schwarz brennenden, hellen Wahnsinn, Wärmedämmungen aus aufgeschäumtem Erdöl ohne gewaltige Risikoaufschläge zuzulassen?

weiter...  

Sicherheitsplanung

Sind "Szenarien orientierte" Sicherheitskonzepte der richtige Weg?

01.07.2016

Die Betrachtung sogenannter Gefährdungsszenarien bei der Risikobeurteilung und anschließenden Schutzzielfestlegung zählt heute mittlerweile zur Routine. Somit kann man konkret Gefährdungen ermitteln, Risiken bewerten und dann Schutzziele eindeutig definieren. Einige Zeitungen (z. B. die Berliner Morgenpost vom 9.6.2016) berichteten allerdings Anfang Juni 2016, dass solche Szenarien nun beim neuen Flughafen in Berlin bei einem Krisengipfel besprochen und angepasst werden sollen, damit die avisierte Eröffnung des Flughafens 2017 erreicht werden kann. Wunderbar!

weiter...  

Sicherheitsplanung

Merkblatt zur adaptiven Fluchtweglenkung

01.07.2016

Der Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e. V. (ZVEI) hat auf seiner Webseite www.zvei.org ein 52-seitiges Merkblatt Adaptive Fluchtweglenkung zum kostenlosen Download ins Netz gestellt (Kurzlink: http://bit.ly/1V1d0OS). Dass eine Fluchtweglenkung die Aufgabe hat, allen in einem Gebäude befindlichen Personen im Gefahrenfall eine Selbstrettung ohne Verletzungsrisiko zu ermöglichen, ist klar. Aber was bedeutet "adaptiv" in diesem Zusammenhang? Das Merkblatt klärt auf und stellt folgende Konzepte der Fluchtweglenkung, von denen die adaptive die am weitesten entwickelte darstellen soll, vor:

weiter...  

Objektiv (Videokamera)

01.07.2016

Objektivität bezeichnet laut Wikipedia die neutrale und unabhängige Beurteilung oder Beschreibung einer Sache durch den Beobachter. In der Fotografie und insbesondere auch in der Videoüberwachung sollte dies ebenfalls zutreffen. Das aufgenommene Objekt soll möglichst unverfälscht erkennbar und somit identifizierbar sein.

weiter...  

Sicherheit durch Technik

"Kostenbewusste" Gefahrstofflagerung

01.07.2016

Die Lagerung von Gefahrstoffen wird aus Sicherheitsgründen oft in den Außenbereich verlagert. Containerlösungen bieten hier einen optimalen Schutz für eine sichere Lagerung von wassergefährdenden und brennbaren Flüssigkeiten gemäß Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV). Die Anforderungen der TRGS 510 (Technische Regel für Gefahrstoffe "Lagerung von Gefahrstoffen in ortsbeweglichen Behältern" Nr. 510) fordern unter Punkt 6 bei Lagerung von brennbaren Brennstoffen die Sicherstellung eines ausreichenden Luftwechsels.

weiter...  

   1 2 3 4    vor