SONDERPUBLIKATION Rainer von zur Mühlen - 50 Jahre in der Sicherheit: Querdenken als Prinzip

Sonderpublikation Rainer v. zur Mühlen

50 Jahre in der Sicherheit - Querdenken als Prinzip

Liebe Leserinnen und Leser,
Sonderbeilagen lassen auf einen besonderen Anlass schließen – z. B. 50 Berufsjahre der Sicherheit zu widmen. Genau das darf Rainer von zur Mühlen für sich in Anspruch nehmen. Aus den Anfängen der Sicherheitsberatung (1969) schuf er 1974 den Sicherheits-Berater. Sein wichtigstes Erfolgsprinzip, das Querdenken, möchten wir Ihnen hier gern nahebringen.

Ausgabe 20 / 2019

Sicherheitsplanung

"Kompensatorische Maßnahmen" bei Flucht- und Rettungswegen in Bestandsbauten

15.10.2019

Umbauten und Nutzungsänderungen in Bestandsgebäuden erfordern bisweilen ein Überdenken der oft behördlich abgestimmten Flucht- und Rettungswegsituation. Geänderte Fluchtwegeführung oder Personenzahlen erfordern hier oft Anpassungen im gesamten Verlauf eines Flucht- und Rettungsweges. In erster Linie denkt man, wenn man von solch einer Problemstellung betroffen ist, an bauliche Maßnahmen, wie das Verbreitern von Fluchtwegen, Türen und Notausgängen. Die Möglichkeiten hier stoßen jedoch schnell an ihre Grenzen, wenn räumliche oder statische Zwänge dem Änderungswillen Grenzen setzen. Man könnte auch sagen: Beton schafft Tatsachen.

weiter...  

Sicherheit durch Technik

Infrarot-Thermografie in der Sicherheitsanwendung

15.10.2019

Was ist Infrarot-Thermografie und wie kann man diese für Sicherheitsanwendungen nutzen? Beim letzten Videoforum der SIMEDIA Akademie gab der Dipl.-Physiker Dr. B. Schönbach vom SIS Schönbach Infrarot Service einen interessanten Überblick und beantwortete offene Fragen. Er ist Inhaber der Schönbach Infrarot Service GmbH, einem Thermografie-Dienstleister und -berater für namhafte Unternehmen, und arbeitet in zahlreichen Verbänden, Gremien und Ausschüssen mit.

weiter...  

Seminar zum Fallmanagement bei Radikalisierung von Mitarbeitern

15.10.2019

Das Thema "Früherkennung von Radikalisierungsprozessen" gewinnt nicht nur für Sicherheitsbehörden, sondern auch für Sicherheitsabteilungen in Unternehmen zunehmend an Bedeutung. Das Seminar der SIMEDIA Akademie "Radikalisierungsprozesse erkennen, einschätzen, unterbrechen!" am 30. Oktober 2019 in Köln zeichnet fallbezogen typische Verläufe nach und zeigt, welche Möglichkeiten der Prävention und des aktiven interdisziplinären Fallmanagements bestehen, um radikalisierten Gewalttaten effektiv vorzubeugen. Alle Informationen zum Seminar unter radikalisierung.simedia.de.

weiter...  

Lehrgänge zu Strategien für die Krisenbewältigung

15.10.2019

Auch im kommenden Jahr vermittelt die Lehrgangsreihe der SIMEDIA Akademie zum "Krisen- und Notfallmanager, BdSI" ein an der Unternehmenspraxis ausgerichtetes Fachwissen zum Aufbau, der Implementierung und Ablauforganisation eines erfolgreichen Ereignismanagements. Den Auftakt bildet der Lehrgang "Notfallmanagement" (18. bis 19. Februar 2020, München). Der viertägige Lehrgang "Krisenmanagement" (12. bis 15. Mai 2020, München) beinhaltet u. a. die Krisenstabsübung "MS Compass". Eine schriftliche Abschlussprüfung bietet die Möglichkeit des Zertifikatserwerbs. Alle Informationen und weitere Termine unter www.krisen-notfallmanager.de.

weiter...  

Investitionen in höhere Sicherheit auf Bahnhöfen

15.10.2019

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat stellt auf seiner Internetseite www.bmi.bund.de Maßnahmen zur Erhöhung der Sicherheit auf Bahnhöfen vor: 1.300 zusätzliche Dienstposten der Bahnpolizei sollen bis 2024 geschaffen werden. Daneben existiere Bundesminister Seehofers Forderung nach einer weiteren Verstärkung der Bundespolizei um 11.300 Stellen. Auch die Deutsche Bahn AG wolle etwa 10 Millionen Euro pro Jahr in den Einsatz eigener Sicherheitskräfte investieren. Als zweiter Baustein neben dieser Präsenzerhöhung soll in intelligente Videoüberwachung und biometrische Gesichtserkennung investiert werden. Dafür stünden bis 2023 mindestens Mittel in Höhe von 70 Millionen Euro bereit. Bis Ende 2024 könnten alle großen Bahnhöfe mit moderner Videotechnik ausgestattet werden. Zusätzliche sollen 250 Millionen Euro für modernen Digitalen BOS-Funk bereitgestellt werden. Damit könnten, so das BMI, die wichtigsten Bahnhöfe und Tunnel ausgerüstet werden.

weiter...  

zurück   1 2 3 4    vor