Ausgabe 16 / 2019

RZ-Planung

Austausch eines RZ-Doppelbodens im laufenden Betrieb

15.08.2019

Über eine Pressemitteilung ließ die Fa. Lindner AG (www.lindner-group.de) mitteilen, dass sie bei einem Kunden aus der Finanz- und Versicherungsbranche 1.200 Quadratmeter Doppelbodenfläche eines bestehenden Rechenzentrums nach ca. 20 Jahren erfolgreich erneuert hat. Eigentlich eine Nachricht, wie sie immer wieder ins Redaktionspostfach flattert. Aber die eigentliche Überraschung lag in den Detailinformationen. Denn die Fa. Lindner AG hat ganz offenbar nicht nur einen Boden ausgetauscht, sondern auch Funktionen für zusätzliche Anforderungen integriert und diese Arbeiten im laufenden Betrieb durchgeführt. Dazu folgende Informationen auf Basis der Pressemitteilung:

weiter...  

Tipp

Wirksame Sicherheitsmaßnahmen auch bei "Geheimnisverrat"

15.08.2019

Viele Unternehmen betrachten ihre Sicherheitsmaßnahmen als Geheimnis. Der Gegner könnte diese Maßnahmen ja unterlaufen, wenn er sie kennt. Das ist bis zu einem gewissen Grade nachvollziehbar. Wo ich den Schlüssel für das Wochenendhaus verstecke (unter dem zweiten Blumentopf von rechts) geht niemanden etwas an. Das hält man vertraulich. Aber im Laufe der Zeit ist das nicht mehr so vertraulich. Das ganze Dorf hat schon gesehen, wo die Nachbarin zum Blumengießen den Schlüssel herbekommt.

weiter...  

Forderung nach Zwangsläufigkeit

15.08.2019

In normenkonformen Einbruchmeldeanlagen gem. DIN-EN-50131-1 ab Grad 2 wird gefordert, dass deren Scharfschaltung zwangsläufig erfolgen muss. Das bedeutet gemäß Definition der Norm, dass alle Zugänge überwacht und verriegelt sind und nach Scharfschaltung der Bereich nicht mehr ohne Weiteres betreten werden kann. Die VdS-Richtlinie 2311 wird in ihren Anforderungen sogar konkreter und gibt Beispiele, wie die Zutrittsverhinderung nach Scharfschaltung umgesetzt werden kann.

weiter...  

Sicherheitsplanung

Außengeländesicherung – wie umsetzen?

15.08.2019

Dem Sicherheits-Berater fällt eine verstärkte Einbruch- und Diebstahltätigkeit in eigentlich gesicherten Umgebungen auf. Versorger haben eine umfassende Zaunanlage, Polizeigelände sogar zusätzlichen Übersteig- und Unterkriechschutz. Interessant dabei, dass sich die Täter trotz Personal in den Gebäuden unbemerkt Zutritt verschaffen und dabei z. B. größere Mengen Starkstromkabel stehlen können. Oder dort sichergestellte Fahrzeuge, Objekte usw. so zerstören, dass anderweitige Ermittlungen nur noch bedingt möglich sind. Bemerkt wurden in der Regel die Diebstähle erst Stunden später. Die Ermittlung der Täter blieb so meist erfolglos.

weiter...  

Sicherheit durch Technik

20-poliger Kabelübergang als Klemm-Steck-Anschluss

15.08.2019

Assa Abloy (www.assaabloy.de) veröffentlichte Anfang März eine Pressemitteilung, in der sie ihren neuen Kabelübergang vorstellten. Dieser soll statt den standardmäßigen zehn Polen ganze 20 Pole zur Verfügung stellen. Vor allem bei Brandschutztüren mit einer Vielzahl an verbauten elektrischen Geräten verspricht man sich einen Vorteil gegenüber der Konkurrenz. Wir wollen in diesem Beitrag einmal das Produkt vorstellen und ein erstes Fazit liefern.

weiter...  

zurück   1 2 3 4 5    vor