Ausgabe 12 / 2019

Für Ihre Sicherheitsbibliothek

Bauordnung im Bild

15.06.2019

Dr. Ing. Simons, Frank (Hrsg.), März 2019: WEKA MEDIA GmbH & Co.KG 199 Euro zzgl. MwSt., Bestellnummer: CD2600, ISBN 978-3-8277-2600-1 Bauordnungen sind in erster Linie Werke, die bestimmungsgemäß viel Geschriebenes enthalten. Visualisierungen sind nicht vorgesehen. Ganz anders die Bauordnung im Bild aus dem WEKA MEDIA Verlag, die sich mit über 1.000 Abbildungen, Grafiken und Tabellen aufmacht, die Planungsvorschriften bildhaft zu machen. Es werden die Themen Fluchtwege, Barrierefreiheit, Brand- und Wärmeschutz, Abstandsflächen, Bestandsschutz oder Nachbarrecht bis ins Detail speziell für die Fachplaner beleuchtet. Aber auch die Verfahren von A bis Z wie Bauantrag, Zulässigkeit von Bauvorhaben, Technische Baubestimmungen, Bautechnische Nachweise, Baugenehmigung, etc. werden verständlich bebildert.

weiter...  

Rechtssicherheit für Securityverantwortliche

15.06.2019

Vertragsrecht, Arbeitsrecht, Datenschutz, strafrechtliche Risiken u. v. m.: Sicherheitsverantwortliche haben in ihrem Arbeitsalltag mit zahlreichen juristischen Feldern zu tun. Ein fundiertes, auf die Tätigkeit fokussiertes Grundlagenwissen ist unerlässlich. Ein zweitägiges SIMEDIA-Fachseminar am 22. und 23. Oktober 2019 in Frankfurt/Main vermittelt – speziell für Nichtjuristen anhand zahlreicher Fallbeispiele das notwendige Wissen zur rechtlichen Einordnung und Bewertung typischer Aufgaben sowie Handlungs- und Verantwortungsbereiche. Alle Informationen unter recht.simedia.de.

weiter...  

WinGuard X3-Version zum 31.3.2020 abgekündigt

15.06.2019

Seit Mai 2018 steht dafür WinGuard X4 zur Ablösung von X3 zur Verfügung. Es beinhaltet Überarbeitungen und neue Funktionen. Grund: Um sich auf die Pflege und Weiterentwicklung zu konzentrieren, kündigt Advancis das Ende der Lebensdauer und damit auch das Ende des Supports der WinGuard X3-Version an und wird ab diesem Zeitpunkt auch bei Problemmeldungen keine Supportleistungen mehr für X3 anbieten. Neue Funktionen bzw. Schnittstellenmodul-Erweiterungen und Neuentwicklungen werden bereits seit Mai 2018 nur noch in der jeweils aktuellen WinGuard X4-Version veröffentlicht. Bis zum 31.3.2020 wird Advancis weiterhin gemeldete Fehler untersuchen und beheben. Wenn keine Lösung innerhalb von X3 gefunden werden kann oder der Fehler nur mit erheblichem Mehraufwand behoben werden kann, kann Advancis die Aktualisierung auf das aktuelle WinGuard X4 Release fordern. Für Fragen stehen das Vertriebsteam (sales@advancis.de, Tel. +49 6103 80735-200) und das Supportteam (support@advancis.de, Tel. +49 6103 80735-35) zur Verfügung.

weiter...  

Große Menge an wissenschaftlicher Kriminalliteratur kostenlos

15.06.2019

Der Juniausgabe des Polizei-Newsletters ist zu entnehmen, dass die "Göttinger Schriften zu den Kriminalwissenschaften" kostenlos komplett online verfügbar sind. Die Schriften enthalten auch Beiträge mit Bezug zur Polizeiwissenschaft. Der Sicherheits-Berater hat das stichpunktartig überprüft und kann die Aussage (Stand: Redaktionsschluss) bestätigen. Die Beiträge, die in gedruckter Form zwischen 19,00 und 40,00 Euro kosten, sind auf www.univerlag.uni-goettingen.de online aufgeführt (Kurzlink https://bit.ly/2Komgme). Sie lassen sich tatsächlich kostenlos betrachten, wenn man die jeweilige Titelseite geöffnet hat und dann den Seitenscrollpfeil bedient. Die aktuellste Studie heißt "Opferorientierung im Strafvollzug". Dann folgen z. B. "Das moderne Krankenhaus. Ort der desorganisierten Kriminalität", "Die strafrechtliche Behandlung gefährlicher Straftäter" oder "Straßenverkehrsdeliquenz in Deutschland". Selbst der älteste Beitrag, "Rückfälligkeit und kriminelle Karrieren von Gewalttätern", aus dem Jahre 2007 lässt sich bis zur letzten Seite (S. 423) ohne Bezahlschranke öffnen.

weiter...  

Gesetzesentwürfe für zwei ganz unterschiedliche Soldatentypen

15.06.2019

Wie www.bundesanzeiger-verlag.de zu entnehmen ist, hat die Bundesregierung zwei Gesetzesentwürfe, die Soldaten in ganz unterschiedlichen Situationen betreffen, vor. Einerseits will sie durch Änderung des Staatsangehörigkeitsgesetzes eine neue Verlustregelung der Staatsangehörigkeit einführen: Deutschen, die sich einer Terrormiliz zuwenden, soll die deutsche Staatsangehörigkeit aberkannt werden. Voraussetzung ist jedoch, dass die Betroffenen noch eine weitere Staatsangehörigkeit besitzen. Zum anderen will die Bundesregierung die Einsatzbereitschaft der Bundeswehr erhöhen. Es soll, so der Bundesanzeiger, "eine neue Art des Wehrdienstes für Reservistinnen und Reservisten zur temporären Verbesserung der personellen Einsatzbereitschaft geschaffen werden."

weiter...  

zurück   1 2 3 4    vor