Neues Rechenzentrumspapier des BSI

Kürzlich veröffentlichte das BSI ein Dokument "Kriterien für die Standortwahl höchstverfügbarer und georedundanter Rechenzentren". Nach Wahrnehmung des Sicherheits-Berater wurde dessen Wortlaut in verschiedenen (Fach-)Medien missverständlich interpretiert.

Unser Autor Werner Metterhausen hat noch einmal ganz genau nachgelesen und klärt auf... .

Ausgabe 04 / 2019

16. Deutscher IT-Sicherheitskongress in Bonn

15.02.2019

Vom 21. bis 23. Mai 2019 findet in der Stadthalle Bonn-Bad Godesberg der 16. Deutsche IT-Sicherheitskongress statt. Das Motto "IT-Sicherheit als Voraussetzung für eine erfolgreiche Digitalisierung". Ausrichter ist das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Das Programm steht auf www.bsi.bund.de online (Kurzlink https://bit.ly/2HQjgzk).

weiter...  

Informationen rund um die sichere Anwendung des 3-D-Drucks

15.02.2019

Unter dem Kurzlink https://bit.ly/2GkcfUO erreichbar ist ein 137-seitiger Bericht der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsschutz (www.baua.de) mit dem Titel "3-D-Druck: Praxisgrundlagen zu Produktsicherheit und Rechtsrahmen". Zudem bietet die baua zwei weitere "3-D-Druck"-Berichte an: "Informationen für Hersteller und andere geschäftsmäßige Nutzer" und "Informationen für die Marküberwachung".

weiter...  

Jahresforum für Leitstellenverantwortliche

15.02.2019

Am 14. und 15. Mai dreht sich in Berlin alles rund um Leitzentralen: Im Mittelpunkt des 20. Fachforums der SIMEDIA Akademie stehen die Auswirkungen rund um die zunehmende Digitalisierung und Einführung smarter Technologien, sich verändernde Anforderungen an den sicheren und wirtschaftlichen Betrieb und dessen Optimierung sowie die Planung komplex vernetzter Leitstellen-Infrastrukturen. Eine Exkursion ins Safety Lab für vernetze Sicherheitstechnologien des Fraunhofer FOKUS am ersten Veranstaltungsnachmittag sowie ein optional buchbarer Workshop zur normenkonformen Leitstellenplanung am 16. März runden das Fachforum ab. Alle Infos unter www.jahresforum-leitzentralen.de.

weiter...  

Radiointerview mit dem neuen Bundesdatenschutzbeauftragten

15.02.2019

Der Rundfunk Berlin-Brandenburg hat auf www.inforadio.de ein Interview (Audio) mit dem neuen Bundesdatenschutzbeauftragten, Ulrich Kerber, veröffentlicht. Das Inforadio hebt hervor, dass der gelernte IT-Fachmann parlamentarischer Staatssekretär für Verbraucherschutz und Digitales gewesen sei und sein Fachgebiet somit gut kenne. Im Interview fordert dieser eine Informationskampagne der Bundesregierung, um die Datenschutzgrundverordnung besser zu vermitteln. Er widerspricht vehement dem Argument, Datenschutz würde Geschäftsmodelle verhindern. Vielmehr hätten sich diese Geschäftsmodelle an unseren Grundrechten auszurichten. Er persönlich nutze Dienste nur mit Zwei-Faktor-Authentisierung, starken unterschiedlichen Passwörtern, Firewall, Virenschutz und in vielen Fällen auch Verschlüsselung. Dienste wie Whatsapp weigere er sich sogar zu nutzen, weil diese "liederlich" mit den Daten ihrer Nutzer umgingen.

weiter...  

Warn-Apps NINA, KATWARN und BIWAPP mit identischen Meldungen

15.02.2019

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK, www.bbk.bund.de) gibt bekannt, dass die auf Smartphones installierten Warn-Apps NINA, KATWARN und BIWAPP ab sofort die gleichen behördlichen Gefahrenmeldungen anzeigen.  Die Warn-App sind an das Modulare Warnsystem (MoWaS) des BBK angeschlossen.

weiter...  

zurück   1 2 3 4 5    vor