Suche

So nutzen Sie die Suche in den Ausgaben des Sicherheits-Berater:

Genaue Suche: Bei Eingabe der Buchstabenfolge Zentrum wird nur das Wort Zentrum gesucht.

Ungenaue Suche: Bei Eingabe der Buchstabenfolge Zentrum wird auch z.B. Rechenzentrumsberatung gesucht.

genaue Suche
ungenaue Suche




441 Treffer gefunden!


Der Wachhund als Einbrecherschreck?

01.07.2019

Es besteht kein Zweifel daran, dass Hunde sehr vielseitig als tierische Sicherheitsdienstleister einsetzbar sind. Das geschieht z. B. bei Polizei, Militär, Wach- und Sicherungsdiensten oder im Rettungs- und Gesundheitswesen. Sozusagen als übergeordnete Berufsbezeichnung gilt der Begriff "Gebrauchshund". Als solche dienen Hunde dem Menschen dann z. B. spezialisiert als Begleit-, Schutz-, Sicherungs-, Polizei-, Dienst-, Zoll-, Blinden-, Wach-, Hof-, Schul-, Hüte-, Spür- oder Rettungshund. Die häufigste Einsatzart des Gebrauchshundes dürfte die Verwendung als Wachhund sein. Was ist davon zu halten?

weiter...  

7,2 Milliarden Euro Produktionsvolumen in Schloss- und Beschlagindustrie

01.07.2019

Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung des Fachverbandes Schloss- und Beschlagindustrie (FVSB, www.fvsb.de) wurden alle Vorstandsmitglieder im Rahmen der turnusgemäßen Neuwahlen in ihren Ämtern bestätigt, heißt es in einer Pressemitteilung des FVSB. Dabei habe FVSB-Geschäftsführer Stephan Schmidt auch über die positive Entwicklung im Jahr 2018 berichtet: Die Schloss- und Beschlagindustrie konnte demnach für 2018 ein Produktionsvolumen von 7,2 Milliarden Euro verzeichnen. Für das Jahr 2019 erwartet der FVSB ebenfalls ein Wachstum.

weiter...  

Quo vadis, Sicherheit?

15.06.2019

"Von der statischen zur dynamischen Sicherheit": Mit dieser Aussage war ein Fachbeitrag auf der Homepage www.computer-automation.de im Jahre 2012 überschrieben. Es ging dort vor allem um das Thema Safety, aber die Beschreibung kommt uns in der Welt der Sicherheitstechnik auch bekannt vor: "Sicherheit ist traditionell geprägt von binären Ereignissen wie beispielsweise der Betätigung einer Not-Halt-Einrichtung, ( … )" Es folgen weitere Beispiele, um dann zu schlussfolgern, daraus "erwächst der Wunsch nach dynamischer Sicherheit – also einer flexibleren Anpassung der Sicherheitsfunktionen an die sich verändernden Schutzanforderungen."

weiter...  

USA-Einreise – Beschleunigung durch automatisierte Passkontrollen?

15.06.2019

Seit einiger Zeit sind an den großen internationalen US-Flughäfen sogenannte Automated Passport Control (APC) Automaten aufgestellt. Diese neuen Passkontrollstellen sollen einer vereinfachten Einreise in die USA dienen. Sie sind für amerikanische und kanadische Passagiere sowie Personen mit ESTA-Genehmigung (Electronic System for Travel Authorization), die visumfrei einreisen, als beschleunigte Abfertigung gedacht. Das Ganze ist ein Programm der US-Zoll- und Grenzschutzbehörde (U.S. Customs and Border Protection, CBP). Der Gedanke dahinter ist, dass die oben genannten Reisenden somit an eigens dafür eingerichteten Einreiseautomaten in gekennzeichneten Bereichen einen Teil des Einreiseverfahrens selbst abwickeln und somit Zeit sparen können. Das klingt an sich sehr gut und ist in seiner Absicht lobenswert, wenn dabei nicht noch einige Hürden zu nehmen sind.

weiter...  

Große Menge an wissenschaftlicher Kriminalliteratur kostenlos

15.06.2019

Der Juniausgabe des Polizei-Newsletters ist zu entnehmen, dass die "Göttinger Schriften zu den Kriminalwissenschaften" kostenlos komplett online verfügbar sind. Die Schriften enthalten auch Beiträge mit Bezug zur Polizeiwissenschaft. Der Sicherheits-Berater hat das stichpunktartig überprüft und kann die Aussage (Stand: Redaktionsschluss) bestätigen. Die Beiträge, die in gedruckter Form zwischen 19,00 und 40,00 Euro kosten, sind auf www.univerlag.uni-goettingen.de online aufgeführt (Kurzlink https://bit.ly/2Komgme). Sie lassen sich tatsächlich kostenlos betrachten, wenn man die jeweilige Titelseite geöffnet hat und dann den Seitenscrollpfeil bedient. Die aktuellste Studie heißt "Opferorientierung im Strafvollzug". Dann folgen z. B. "Das moderne Krankenhaus. Ort der desorganisierten Kriminalität", "Die strafrechtliche Behandlung gefährlicher Straftäter" oder "Straßenverkehrsdeliquenz in Deutschland". Selbst der älteste Beitrag, "Rückfälligkeit und kriminelle Karrieren von Gewalttätern", aus dem Jahre 2007 lässt sich bis zur letzten Seite (S. 423) ohne Bezahlschranke öffnen.

weiter...  

   1 2 3 4 5 6 7    vor