Suche

So nutzen Sie die Suche in den Ausgaben des Sicherheits-Berater:

Genaue Suche: Bei Eingabe der Buchstabenfolge Zentrum wird nur das Wort Zentrum gesucht.

Ungenaue Suche: Bei Eingabe der Buchstabenfolge Zentrum wird auch z.B. Rechenzentrumsberatung gesucht.

genaue Suche
ungenaue Suche




30 Treffer gefunden!


RZ-Planung

Sicherheitsanforderungen an Batterien

01.02.2017

Bei Batterien und Batterieanlagen, wie sie überwiegend bei statischen USV-Anlagen in Rechenzentren (Unterbrechungsfreien Strom Versorgungen) zum Einsatz kommen, sind bestimmte Anforderungen an und zu deren Sicherheit zu erfüllen. Dazu gehört, nicht immer selbstverständlich, dass diese in einer sauberen Umgebung trocken aufzubewahren sind. Risiken wie Feuer, Rauch und Korrosion sind zu minimieren bzw. durch Überwachungsmaßnahmen zu kompensieren. Darüber hinaus müssen Batterien gegen Auswirkungen von Umgebungseinflüssen wie Feuchtigkeit, Staub, Gase, Temperatur, Dämpfe und mechanische Belastungen widerstandsfähig gemacht werden. Hierzu muss der Isolationswiderstand zwischen dem Batteriekreis und anderen örtlichen, leitfähigen Teilen größer als 100 Ohm/Volt (Batteriespannung) sein. So zumindest sagt es die DIN EN 50272-2 "Sicherheitsanforderungen an Batterien und Batterieanlagen".

weiter...  

Sicherheit durch Technik

"Kostenbewusste" Gefahrstofflagerung

01.07.2016

Die Lagerung von Gefahrstoffen wird aus Sicherheitsgründen oft in den Außenbereich verlagert. Containerlösungen bieten hier einen optimalen Schutz für eine sichere Lagerung von wassergefährdenden und brennbaren Flüssigkeiten gemäß Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV). Die Anforderungen der TRGS 510 (Technische Regel für Gefahrstoffe "Lagerung von Gefahrstoffen in ortsbeweglichen Behältern" Nr. 510) fordern unter Punkt 6 bei Lagerung von brennbaren Brennstoffen die Sicherstellung eines ausreichenden Luftwechsels.

weiter...  

DGWZ gründet Fachbeirat Entrauchung und Lüftung

15.05.2016

Die Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit, DGWZ (www.dgwz.de) teilt mit, dass sie einen Fachbeirat Entrauchung und Lüftung gegründet habe. Es soll sich dabei um eine unabhängige Plattform von Sachverständigen für Brandschutz, Entrauchung, Lüftung und Fassade handeln. Ziel sei es, neutrale Fachinformationen für Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA) und die natürliche, ventilatorische und maschinelle Lüftung zu erstellen und damit zu aktuellen Fragestellungen, Normen, Richtlinien und Vorschriften fachlich Stellung zu beziehen.

weiter...  

Sicherheitsplanung

Neue Normenreihe für die Raumlufttechnik – DIN EN 16798

15.11.2015

Es ist mal wieder soweit, voraussichtlich im zweiten Quartal 2016 erscheint die DIN EN 16798 und löst folgende, bis dahin noch gültige Normen, ab:

weiter...  

Sicherheits-Management

Lüftung und Klimatisierung von Leitstellen

01.10.2015

Da es sich bei Leitstellen nicht um Wohngebäude handelt, sich Menschen aber dennoch über einen langen Zeitraum darin aufhalten müssen, greifen die herkömmlichen Normen für eine Lüftung und Klimatisierung nicht. Für Leitstellen ist die europäische Norm EN 13779 heranzuziehen, die speziell die Themen der mechanischen Lüftung und Klimatisierung von Nichtwohngebäuden, die für den Aufenthalt von Menschen bestimmt sind, behandelt. Sie liegt auch als DIN Norm EN 13779 und ÖNORM EN 13779 vor. Seit Mai 2005 ersetzt sie die in Deutschland zurückgezogene DIN 946-2. In Österreich ersetzt sie seit dem Jahr 2000 die Vorgängerversion.

weiter...  

   1 2 3 4 5 6    vor