Thomas Sakschewski, Kerstin Klode, Siegfried Paul: Sicherheitskonzepte für Veranstaltungen – Best Practices, Beuth Verlag 2016, 294 Seiten, 39,00 Euro, ISBN 978-3-410-25614-4

01.03.2017

Das DIN Deutsche Institut für Normung hat im Beuth Verlag ein Buch herausgegeben, das erfolgreiche Sicherheitskonzepte von real durchgeführten Veranstaltungen vorstellt: nämlich z. B. die für den 40. BMW BERLIN-MARATHON, die Gartenschauen BUGA 2015 Havelregion, für den Deutschen Evangelischen Kirchentag oder das Bürgerfest im Rahmen der zentralen Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit 2014, Hannover. Zunächst geben (jeweils unterschiedliche, in Fachkreisen durchaus einschlägig bekannte) Gastautoren Informationen zur betreffenden Veranstaltung, dann folgt deren lehrreiche Analyse und Bewertung der Gefährdungen, um im Anschluss daran die praktische Umsetzung von Sicherheitsmaßnahmen zu beschreiben. Zusätzlich zu diesen Best Practice Beispielen bieten die Autoren Sakschewski, Klode und Paul einen Überblick über Genehmigungsabläufe auf Basis der MVStättVO (Muster-Versammlungsstättenverordnung) und Organisationsstrukturen in Bundesländern und Städten. Eingefasst sind diese Inhalte in ein erstes Kapitel, in dem die Buchautoren über die Veranstaltungsbranche und Veranstaltungsformate informieren, sowie in einen relativ ausführlichen Glossarteil, der Stichworte von A wie Absperrplan über G wie Gefährdungspotenzial bis Z wie Zulässige Besucherzahl erläutert.


Dieser Beitrag ist Bestandteil von: