Arbeitssicherheit

Arbeitssicherheit

Gefährdungsbeurteilung und Betrieb elektrischer Anlagen oder Geräte

15.03.2019

Das Ziel einer Gefährdungsbeurteilung (GBU) besteht darin, Gefahren während einer gewerblichen Tätigkeit bereits im Vorfeld zu erkennen und diesen entgegenzuwirken, bevor eine gesundheitliche Beeinträchtigung oder ein Unfall passiert. Schaut man sich an seinem Arbeitsplatz einmal um, bemerkt man, dass es viele Arten von potenziellen Gefährdungen für den Menschen gibt.

weiter...  

Arbeitssicherheit

Meldepflicht bei Legionellen im Trinkwasser

01.03.2019

Nachdem bereits in der Bundesimmissionsschutzverordnung (BImSchV) eine Meldepflicht bei Überschreitung bestimmter Prüfwerte für Legionellen in Verdunstungskühlanlagen, Kühltürmen und Nassabscheidern verankert wurde, besteht nun auch eine Meldepflicht von Legionellen im Trinkwasser. Dazu sind jedoch nicht die Betreiber oder Inhaber von Trinkwasserinstallationen verpflichtet, sondern die Proben untersuchenden Labore. Das kann durchaus als Stärkung der Verbraucherrechte verstanden werden. Diese Labore melden bei Überschreitung der festgelegten Grenzwerte direkt an das Gesundheitsamt. Das ist ein Ergebnis der im letzten Jahr novellierten Trinkwasserverordnung.

weiter...  

Arbeitssicherheit

Neu: anlasslose Gefährdungsbeurteilung für Schwangere

01.02.2019

Das neue Mutterschutzgesetz (MuSchG) ist vor einem Jahr in Kraft getreten. Es hat das bis dahin geltende Gesetz und die dazugehörigen Verordnungen zum Arbeitsschutz zusammengefasst und ergänzt. So enthält die Neufassung die frühere »Verordnung zum Schutze der Mütter am Arbeitsplatz« (MuSchArbV). Der Sicherheits-Berater hat festgestellt, dass eine wesentliche Vorgabe in den Betrieben wohl nicht so recht angekommen ist.

weiter...  

Sicherheitsplanung

Neues Projekt des BAuA zur Arbeitsgestaltung in Leitwarten

01.08.2018

Der Arbeitsgestaltung in Leitwarten kommt eine besondere Bedeutung zu. Obwohl es sich unter anderem um Bildschirmarbeitsplätze im Sinne der Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV) handelt, werden zusätzlich zu der reinen Bildschirmarbeit oft komplexe sicherheitsrelevante Tätigkeiten wie die Überwachung und Steuerung von Produktions- und Dienstleistungsprozessen durchgeführt.

weiter...  

Sicherheits-Software

App zum Schlaganfall erkennen und handeln

01.08.2014

Zugegeben, das Risiko, einen Schlaganfall zu erleiden, zählt nicht zu den klassischen Themen im Sicherheits-Berater. Nichtsdestotrotz betrifft es alle Mitarbeiter in allen Unternehmen. Und ein Schlaganfall kann selbstverständlich auch diejenigen treffen, die für die Sicherheit – verstanden als Security oder als Safety – zuständig sind. Seit zwanzig Jahren klärt die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe über die Gefahren dieser Volkskrankheit auf. Ihr erklärtes Ziel ist es dafür zu sorgen, dass die Symptome eines Schlaganfalles überhaupt erkannt werden, und Hemmungen abzubauen, rasch die Notrufnummer 112 zu wählen ("Nicht warten, starten! Notruf 112!"). Im Rahmen einer neuen Präventionskampagne bietet die Stiftung – neben zahlreichen Infos im Netz und kostenlosen Printmedien (z. B. das "Gesundheitsmagazin Thala") – nun auch eine App an, die sich der Sicherheits-Berater angeschaut hat:

weiter...  

   1 2 3 4 5 6    vor