Ausgabe 03 / 2017

Editorial

Weiterhin Terrorismusförderung wider Willen

01.02.2017

In seinen Trendanalysen des letzten Heftes hat sich der Sicherheits-Berater entsetzt über die Schwatzhaftigkeit des Regierenden Bürgermeisters von Berlin geäußert, der indirekt eine videotechnische Überwachung von Moscheen und Gebetshäusern bekanntgab. So etwas darf man nicht in Massenpublikationen bekanntmachen. Die Moscheen, welche im Verdacht stehen Salafisten zu fördern, junge Leute zu radikalisieren und Hasspredigern eine Plattform zu bieten, werden ihr konspiratives Verhalten sicher derart verbessern, dass eine qualifizierte Informationsgewinnung noch schwieriger werden wird bzw. sogar schon in ganz kurzer Zeit geworden ist, wie ein Ermittler kürzlich dem Sicherheits-Berater erzählte, als letzterer ersterem einige Tipps gab. Auch die Information über die Technik des in Berlin verwendeten Lkw wurde veröffentlicht und die Terroristen wissen nun, welche Lkw sie künftig besser nicht stehlen und missbrauchen.

weiter...  

Sicherheitsplanung

Industrie 4.0 – Handlungsvorschläge für den Mittelstand?

01.02.2017

Ein zumindest hinreichendes IT-Sicherheitsmanagement ist für Großunternehmen heute überwiegend selbstverständlich. Durch selbst entwickelte Verfahren (best practices) oder besser noch durch Anwendungen von Standards, die revisionsfähig sind, werden technische und organisatorische Maßnahmen zur IT-Sicherheit umgesetzt. Es gibt bei vielen Großunternehmen auch strenge  Vorgaben für Zulieferer und Partnerunternehmen, vereinbarte Standards und Richtlinien oder Verfahren einzuhalten, und, wenn sie das noch nicht getan haben, ihre Verfahren entsprechend anzupassen.

weiter...  

Brandschutz

Barrierefreiheit und Brandschutz

01.02.2017

Barrierefreiheit verfolgt das Ziel, allen Menschen eine gleichberechtigte Teilhabe am Leben zu gewährleisten. Dies betrifft somit neben Personen mit motorischen Einschränkungen (Geh-, Greifbehinderung, Rollstuhlfahrer) auch solche mit sensorischen (Seh- und Hörbehinderung) und kognitiven (geistige und Lern-Behinderung) Schwächen. Barrierefreiheit ist jedoch auch relevant in öffentlichen Gebäuden, z. B. für Eltern mit Kinderwagen, und kann zudem ein hilfreiches Mittel sein, wenn es um Transportwege zur Einbringung schwerer oder sperriger Gegenstände (Möbel, Technik) geht.

weiter...  

RZ-Planung

Sicherheitsanforderungen an Batterien

01.02.2017

Bei Batterien und Batterieanlagen, wie sie überwiegend bei statischen USV-Anlagen in Rechenzentren (Unterbrechungsfreien Strom Versorgungen) zum Einsatz kommen, sind bestimmte Anforderungen an und zu deren Sicherheit zu erfüllen. Dazu gehört, nicht immer selbstverständlich, dass diese in einer sauberen Umgebung trocken aufzubewahren sind. Risiken wie Feuer, Rauch und Korrosion sind zu minimieren bzw. durch Überwachungsmaßnahmen zu kompensieren. Darüber hinaus müssen Batterien gegen Auswirkungen von Umgebungseinflüssen wie Feuchtigkeit, Staub, Gase, Temperatur, Dämpfe und mechanische Belastungen widerstandsfähig gemacht werden. Hierzu muss der Isolationswiderstand zwischen dem Batteriekreis und anderen örtlichen, leitfähigen Teilen größer als 100 Ohm/Volt (Batteriespannung) sein. So zumindest sagt es die DIN EN 50272-2 "Sicherheitsanforderungen an Batterien und Batterieanlagen".

weiter...  

Sicherheitslage

Risikolage Fassade und Eingangsbereiche

01.02.2017

Problem: In den letzten Monaten und Wochen lassen sich verstärkt Anschläge auf Fassaden und Eingangsbereiche beobachten, welche größtenteils politisch bedingt sind (ein Gebäude des BKA Berlin, Messehallen Hamburg, Bußgeldstelle Berlin usw.). Dabei nutzen die Täter Brandbeschleuniger als Mittel zum Zweck. Durch die Beaufschlagung des Feuers auf die Türen und Fassaden sollen diese schnell zerstört und damit Öffnungen zum Eintritt in das Gebäude geschaffen werden, um dort weiter Schaden anrichten zu können. Während dies bei massiven Gebäuden und Türen nur bedingt oder nicht zum Erfolg führt, bieten die heutigen Pfosten-Riegel-Konstruktionen mit dem vollflächigen Glasanteil ein willkommenes Angriffspotenzial.

weiter...  

   1 2 3 4    vor