Ausgabe 14-15 / 2018

Editorial

Liebe Leserinnen und Leser,

01.08.2018

neulich hatten wir Sie nach Ihrer Meinung zum Sicherheits-Berater befragt. Die allermeisten Antworten zu Themen und Inhalten im Heft haben uns in unserer Redaktionsarbeit bestätigt. So viel Lob und Anerkennung findet man selten. Dafür noch einmal ein herzliches Dankeschön!

weiter...  

Recht

Vereint gegen den Brandschutzschalter

01.08.2018

Während der Fußball-WM haben wir AFDD kalauernd aufgelöst mit "Aus Für Die Deutschen". Tatsächlich handelt es sich dabei jedoch um das Akronym der englischen Bezeichnung des Brandschutzschalters: Arc Fault Detection Device. Und daran lässt sich zeigen, wie bestimmte Sicherheitsprodukte zur Norm erklärt werden – oder eben nicht.

weiter...  

Sicherheitsplanung

Schutzzonen mit "Wirkungsgleichheit" (ohne CSU)

01.08.2018

Im Sicherheits-Berater Heft 11 befassten wir uns recht ausführlich mit dem Thema Gefahrenanalyse, Risikobewertung und Operationalisierung der Schutzziele. Wir erhielten eine Reihe von positiven Rückmeldungen, aber auch von Fragen. Zwei Leser des Sicherheits-Berater schickten uns Grundrisse von zwei in Planung befindlichen Projekten: ein Verwaltungsgebäude ohne und eines mit Rechenzentrum. Sie stellten die fast gleichlautende Frage, wie denn diese Grundrisse nach dem von uns vorgestellten Zonenmodell gestaltet werden sollten.

weiter...  

RZ-Planung

Be- und Entlüftung von Batterieräumen

01.08.2018

Es wird den meisten Betreibern von Rechenzentren bekannt sein, dass gewisse sicherheitstechnische Anforderungen an den Betrieb von stationären Batterieanlagen, meist in Verbindung mit einer USV (unterbrechungsfreie Stromversorgung), einzuhalten sind. Die DIN EN 50272-2 (2001) beschreibt die sicherheitstechnischen Anforderungen an Batterien und Batterieanlagen. Hierzu zählen Schutzmaßnahmen zur Vermeidung von Gefährdungen durch Elektrolyte, Batterieausgasung und elektrische Spannungen und Ströme. Speziell zum Schutz von Batterieausgasungen ist eine entsprechende Be- und Entlüftung vorzusehen.

weiter...  

Kritische Temperaturhöchstwerte für Bauteile

01.08.2018

Ein Brand in einem Gebäude ist stets eine Katastrophe, die bis zum Totalverlust der Immobilie führen kann. Sind "nur" der Innenausbau und der technische Ausbau, jedoch nicht die Gebäudekonstruktion selbst betroffen, kann man das Für und Wider einer Sanierung in Erwägung ziehen. Oft sind allerdings die Sanierungskosten immens hoch, weil die technische Gebäudeausrüstung (kurz TGA) überprüft, ersetzt oder ergänzt werden muss. Ernsthafte Schäden an der Baustruktur ziehen dagegen wegen der zu hohen Sanierungskosten einen Totalverlust der Immobilie nach sich.

weiter...  

   1 2 3 4 5    vor