Ausgabe 17 / 2019

Bei der Bundeswehr Sicherheitsrisiko durch Smartphones

01.09.2019

Nach einem Bericht von n-tv bereiten Smartphones der Bundeswehr Sorgen. Alltägliche Helfer wie Gesundheitstracker und Wetter-Apps können demnach Armeen und Sicherheitsbehörden ernste Probleme bescheren, weil sie zum Beispiel Bewegungsprofile erstellen. Der Chef des Cyber-Kommandos der Bundeswehr wird mit den Worten zitiert, dass die Soldaten immer wieder wegen unsicherer Kommunikationstechnik zu sensibilisieren seien. Noch im Laufe des Jahres sollten, so n-tv, geprüfte Apps zur Verfügung gestellt werden, etwa der "Internetzugang für dienstliche Recherchen oder auch eine Wetter-App". www.n-tv.de.

weiter...  

"Überobligatorische Dichtigkeitsprüfung" vs. Wirtschaftlichkeitsgebot

01.09.2019

Das Portal kostenlosen-urteile.de, ein Service der ra-online GmbH, berichtet von einem Urteil des Amtsgerichts Münster – 48 C 361/18. Demnach darf eine Vermieterin, die Gasleitungen alle fünf Jahre auf Dichtigkeit prüft, diese Kosten nicht auf den Mieter umlegen. Nach den technischen Regeln sei eine solche Prüfung nur alle 12 Jahre vorgeschriebenen. Somit liege ein Verstoß gegen das Wirtschaftlichkeitsgebot des § 556 Abs. 3 BGB vor. Das Gericht sah auch keine Beschränkung der Privatautonomie der Vermieterin. Kurzlink https://bit.ly/2HehYLv.

weiter...  

TSE für Kassensysteme ab 1. Januar 2020 Pflicht

01.09.2019

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) informiert darüber, dass elektronische Aufzeichnungssysteme ab 2020 über eine zertifizierte technische Sicherheitseinrichtung (TSE) verfügen müssen. Dies betrifft Kassen und Kassensoftware – solche Systeme müssen künftig drei Bestandteile aufweisen: ein Sicherheitsmodul, ein Speichermedium und eine einheitliche digitale Schnittstelle. Die Zertifizierungspflicht beschränke sich auf die technische Sicherheitseinrichtung, mit der die Aufzeichnungen des Kassensystems mit Beginn des Aufzeichnungsvorgangs zu sichern sind. Eine Zertifizierung der Kasse (oder Kassensoftware) selbst sei nicht vorgesehen, heißt es auf www.bsi.bund.de (Kurzlink https://bit.ly/2NbnrXv). Dort gibt es zahlreiche Empfehlungen, Erläuterungen und weiterführende Hinweise.

weiter...  

BVMS will eigenen Tarifvertrag duchsetzen

01.09.2019

Der Bundesverband Mittelständischer Sicherheitsunternehmen e.V. (https://bvms.net) kündigt unter Verweis auf seine Vereinssatzung an, sich für einen eigenen Tarifvertrag einzusetzen. Die BVMS-Satzung sieht vor, durch "Schaffung eines einheitlichen Tarifvertrages, mit dem allgemeinen wirtschaftlichen Interesse, eine angemessene Vergütung für das Sicherheitsgewerbe zu erreichen". Als Begründung dieser Absichtserklärung gibt der BVMS an, der BDSW und ver.die hätten den BVMS nicht an den Tarifverhandlungen teilhaben lassen. BVMS-Präsident Klaus Bouillon lässt sich dazu wie folgt zitieren: "Wenn wir nicht mit an den Verhandlungstisch eingeladen werden, müssen wir halt eine andere Lösung anstreben und einen eigenen Tarifvertrag entwickeln" (Kurzlink https://bit.ly/2P1qp3b).

weiter...  

Normenreihe DIN EN 50600 für Rechenzentren runderneuert

01.09.2019

Die DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VKE informiert auf ihrer Webseite www.dke.de über die Neuveröffentlichung von fünf Normen aus der Reihe DIN EN 50600 (VDE 0801-600). Die Änderungen betreffen unter anderem die Gesamtverfügbarkeit, die Stromversorgung und die PUE (Power Usage Effectiveness) von Rechenzentren. Kurzlink https://bit.ly/2Z17dHD.

weiter...  

zurück   1 2 3 4 5    vor