Datenschutz

Datenschutz

DAFTA-Diskussion der Datenschutz-Grundverordnung

15.12.2016

Die 40. Datenschutzfachtagung (DAFTA) der Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit e.V. (GDD) stand unter dem Motto "Vom BDSG zur DS-GVO – Der Countdown läuft". Nicht ganz so schön, aber sehr ehrlich, wäre das Motto "DS-GVO – was nun?" gewesen.

weiter...  

ITK-Sicherheit

Cloud-Nutzung: Warnungen des Sicherheits-Berater bestätigt

15.10.2016

Der Sicherheits-Berater warnte von Anbeginn an vor der unkritischen Nutzung von Clouds, sofern es sich um die sogenannte diffuse Cloud handelte. Bei dieser weiß der Nutzer nicht, auf welchen Rechnern seine Daten liegen und verarbeitet werden. Die kann in Indien, Russland, USA oder sogar auch in Deutschland der Fall sein.

weiter...  

Datenschutz

Was kommt nach dem Safe-Harbor-Abkommen?

15.06.2016

Im Herbst letzten Jahres kippte der Europäische Gerichtshof das Safe-Harbor-Abkommen mit den USA. Es wurde für ungültig erklärt, weil der Datenschutz in den USA dem Europäischen Datenschutzrecht nicht gleichwertig sei und vor allen Dingen Nachrichtendienste einen nahezu ungehinderten Zugriff auf personenbezogene Daten und auf Firmendaten nehmen können.

weiter...  

Datenschutz

Der Verbraucherschutz ist im Datenschutz angekommen

01.04.2016

Die neue Datenschutzgrundverordnung der EU wird vermutlich 2018 in Kraft treten. Die Auswirkungen von TTIP (transatlantisches Freihandelsabkommen) und dem Nachfolger des Safe Harbor Abkommens mit den USA werden schon auf breiter Front in den Medien diskutiert. Dabei ist fast untergegangen, dass der Bundestag am 17.2.2016 das Gesetz zur Verbesserung der zivilrechtlichen Durchsetzung von verbraucherschützenden Vorschriften des Datenschutzrechts beschlossen hat. Das Gesetz trat am 24.2.2016 in Kraft.

weiter...  

Datenschutz

Safe Harbor: Treffer und versenkt

01.11.2015

Nach langen Jahren des Herumlavierens gibt es nun endlich eine klare juristische Auskunft zu "Safe Harbor", dem unsäglichen Datenschutznotnagel. "In die Tonne damit" sagt der europäische Gerichtshof (EUGH). Safe Harbor entstand, um irgendeine Brücke zu finden, die die europäischen Vorstellungen von Datenschutz und Datenschutzkontrolle und die amerikanische Vorstellung, dass Daten zunächst einmal Handelsware sind, zu verbinden. US-Unternehmen verpflichteten sich per Safe Harbor Erklärung, das Thema Datenschutz ernst zu nehmen. Kontrolliert hat das nie irgendjemand. Großzügig übersehen wurde dabei zudem von Anfang an, dass  wohlgemerkt nicht nur amerikanische "Dienste" – die aber gewiss im Übermaß –, ein völlig unbeschwertes Verhältnis zum Thema Recht auf informationelle Selbstbestimmung haben. Sie sehen dieses Recht als völlig untergeordnet an zur wilden Jagd auf den internationalen Terrorismus, mit der sich seit 2001 bekanntlich alles begründen lässt.

weiter...  

   1 2 3 4 5 6 7    vor