Datenschutz

Datenschutz

Übersicht über die datenschutzrelevanten Änderungen

15.04.2018

Inzwischen hat sich in ganz Europa herumgesprochen, dass die EU eine umfassende Erneuerung ihrer Datenschutzrichtlinie umsetzt. Die alte Richtlinie 95/46/EG wird von der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) abgelöst und muss von allen Mitgliedsstaaten in nationales Recht umgewandelt werden. In Deutschland wurde das existierende Bundesdatenschutzgesetz bereits novelliert und wurden weitere nationale Gesetze angepasst. Die DSGVO ist seit dem 25.5.2016 in Kraft und wird ab dem 25.5.2018 wirksam. Weitere Richtlinien und Verordnungen der EU müssen bis zum Stichtag für die Umsetzung der Vorgaben der DSGVO am 25.5.2018 angepasst werden. Nachfolgend gibt der Sicherheits-Berater einen kurzen Überblick über die Gesetzeslage.

weiter...  

Datenschutz

Checkliste für E-Mail Werbung und Newsletterversand (Teil 1)

15.04.2018

Twitter, Facebook & Co. sind im Alltag allgegenwärtig, trotzdem zählen Newsletter zu den effektivsten Werbemaßnahmen, da sie auf kostengünstige und einfache Weise viele Kunden erreichen. Doch Werbung wird nicht immer gern gesehen, meist wird sie sogar als lästig empfunden. Beim Versand von Werbung sollten Unternehmen daher vor allem wettbewerbs- und datenschutzrechtliche Aspekte berücksichtigen, insbesondere weil auch hier die DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung) für frischen Wind sorgt.

weiter...  

Datenschutz

Das neue Recht auf Datenportabilität

01.04.2018

Kontaktdaten, Suchhistorie, Social Media-Beiträge, Bankinformationen, Daten von Fitness-Trackern, Buchtitel, die in der Online-Buchhandlung gekauft wurden, die aktuelle Playlist bei Spotify, einem Musik-Streamingdienst, die IP-Adresse – alles wird gespeichert, das Internet kennt von Natur aus keine Privatsphäre.

weiter...  

Datenschutz

Recht auf Vergessenwerden – wer muss handeln?

01.04.2018

"Recht auf Vergessenwerden", "Datenportabilität" und die erweiterte "Transparenzpflicht" – die Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) sieht teilweise ergänzte, aber auch neue Rechte der Betroffenen vor. Das mit dem Löschungsanspruch verknüpfte "Recht auf Vergessenwerden" wird erstmals gesetzlich in Art. 17 Abs. 2 geregelt. Es ergänzt die Regelung zur Datenlöschung unmittelbar beim Verantwortlichen. Ganz neu ist die Regelung aber nicht. Bereits aus der Datenschutz-Richtlinie 95/46/EG hatte der Europäische Gerichtshof (EuGH) mit Urteil (C-131/12) vom 13.5.2014 den Anspruch auf Datenlöschung gegenüber Google abgeleitet, nachdem der Spanier Mario Costeja González geklagt hatte.

weiter...  

Datenschutz

DS-GVO fordert ISMS

01.04.2018

Einen recht frischen Wind bringt die DS-GVO in das Thema "Sicherheit der Verarbeitung". Unter genau diesem Titel ist in Artikel 32 Absatz 1 zu lesen, dass "der Verantwortliche und der Auftragsverarbeiter geeignete technische und organisatorische Maßnahmen (treffen), um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten".

weiter...  

   1 2 3 4 5 6 7    vor