Datenschutz

Datenschutz

Kniffelige Rechtslage bei der Videoüberwachung

01.03.2015

Vor einiger Zeit hatten verschiedene Medien einen Fall zur Videoüberwachung aufgegriffen, der besonders spektakulär schien. Jemand hatte nach mehrmaligem Einbruch in sein Haus eine Videokamera installiert. Die Einbrecher kamen wieder, die Videoaufzeichnungen halfen bei den Ermittlungen, die Täter wurden gefasst, der Bestohlene (!) soll Strafe zahlen, weil die Kamera gegen den Datenschutz verstößt.

weiter...  

Datenschutz

Rückschlüsse aus dem Onlinestatus

15.02.2015

Viele Menschen haben immer noch nicht begriffen, welche Nachteile und Gefahren die simple Anzeige des Onlinestatus mit sich bringt. Ganz gleich, ob sie eine Messenger-App zur Kommunikation mit Freunden nutzen, in einem Hobby- oder Fachforum Beiträge posten oder in einer Datingplattform nach was auch immer suchen: Der Online-Status des jeweiligen Teilnehmers ist oft auch für andere Personen sichtbar. Und darauf, dass nur Gleichgesinnte, also Nutzer desselben Dienstes, den Onlinestatus erkennen können, kann sich niemand mehr verlassen.

weiter...  

Datenschutz

"Perso" nicht aus der Hand geben/nehmen lassen

01.09.2014

Problem:
Ob in der Freizeit, z. B. beim Ausleihen von Gegenständen, oder im Geschäftsleben, z. B. am Empfang – der Personalausweis wird gern als Sicherheit eingefordert – und dann unbekümmert ausgehändigt.
Erlaubt ist dieses Vorgehen allerdings nicht, wie ein Blick in das Gesetz unmissverständlich beweist. Der § 1 Abs. 1 Satz 3 Personalausweisgesetz (PAuswG) sagt nämlich:

weiter...  

Datenschutz

Ein Jahr nach Snowden: Die Politik ist gefordert, Teil 2

01.08.2014

Gastautor Dr. Thilo Weichert, Landesbeauftragter für Datenschutz in Schleswig-Holstein vom Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz (ULD), appelliert an die Politik, Maßnahmen gegen die von Edward Snowden aufgedeckten Missstände im Bereich des Datenschutzes zu ergreifen. Seine bereits im letzten Heft des Sicherheits-Berater formulierten Forderungen betreffen diese Themen:

weiter...  

Datenschutz

Projekt zur Sensibilisierung für Datenpannen und -missbrauch

01.08.2014

Das "Projekt Datenschutz" dokumentiert auf www.projekt-datenschutz.de Fälle von Datenpannen und Datenmissbrauch. Wann immer möglich und sinnvoll, beschränkt sich der Sicherheits-Berater darauf, publizistische Quellen zu benennen, sodass seine Leserinnerinnen und Leser dort die Originalinhalte nachlesen können. Die geneigten Leser können diese Quellen dann gezielt anspringen und sich die Inhalte im Wortlaut ansehen. Ob sie das dann auch tatsächlich tun, ist natürlich nicht mehr nachvollziehbar. Da die Liste von Projekt Datenschutz sehr lehrreich ist, sei es erlaubt, die darin dokumentierten Datenschutzvorfälle hier einmal im Wortlaut abzudrucken. Denn bei der erstaunlich großen Bandbreite an Vorfällen ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass sich viele Leser an die Datenschutzrisiken im eigenen Unternehmen erinnert fühlen könnten:

weiter...  

zurück   3 4 5 6 7 8 9    vor