Editorial

Editorial

Wie Mäxchen sich die Katastrophe vorstellt

15.02.2018

Nennen wir den unbekannten Autor der BBK-Empfehlungen zum Katastrophenschutz Mäxchen. Mäxchen schreibt Leitfäden des Bundesamtes für zivilen Bevölkerungsschutz und Katastrophenvorsorge. Der Sicherheits-Berater wünscht Mäxchen, dass dieser nie selbst einmal in eine Katastrophe gerät. Und das aus gutem Grund.

weiter...  

Editorial

IT und Recht

01.02.2018

Wenn man auf das Jahr 2017 zurückblickt, dann könnte es das Jahr sein, in dem Informationstechnik und Recht wirklich zusammengekommen sind. Auch wenn IT längst Alltagsgut ist, so konnte man bis vor kurzem noch den Eindruck haben, dass diese Branche mit so lästigen Dingen wie rechtlichen Vorgaben oder der verpflichtenden Umsetzung von Selbstverständlichkeiten nichts am Hut hat.

weiter...  

Editorial

Trends 2018

15.01.2018

Branchenprognose Was der Sicherheits-Berater für 2017 nicht prognostizierte, ist die Tatsache, dass das Jahr noch schneller vergangen zu sein scheint als die vorigen Jahre. Dieses Gefühl teilt der Sicherheits-Berater mit etlichen Branchenkollegen, die sich von der Dynamik der Sicherheitsbranche 2017 etwas überrollt sahen.

weiter...  

Editorial

NRW scheint ernst zu machen – hoffentlich erfolgreich

15.12.2017

Es sieht so aus, als ob es in NRW nach dem Regierungswechsel zu einem recht radikalen Politikwechsel in der Inneren Sicherheit kommen wird. Und was am meisten erstaunt: Die FDP zieht offensichtlich mit. Der Wahlkampf wurde von der CDU unter dem Aspekt der Inneren Sicherheit geführt. Sie muss nun dafür sorgen, dass man nicht schreiben muss "es sieht so aus, …".

weiter...  

Editorial

Wie sicher können Vorfeldsicherungen sein?

01.12.2017

Nachdem in New York am 31.10.2017 acht Menschen auf einem Fuß- bzw. Radweg von einem Pickup überfahren und weitere elf verletzt wurden, teilte die Stadtverwaltung wenige Tage später mit, die betroffenen Fußgänger- und Radwege mit Hunderten von  Betonabsperrungen zu sichern. Gleiches kann man in Berlin nach dem Anschlag auf dem Breitscheidplatz im letzten Jahr beobachten. Dieser Tage wurden einige hundert Betonsperrelemente am Breitscheidplatz/Gedächtniskirche und Kurfürstendamm zur Sicherung des Weihnachtsmarktes abgeladen und verteilt. Man kann trefflich über die Wirksamkeit solcher Absicherungen als Reaktion im Nachhinein oder auch als präventive Maßnahme streiten. Nur ist dies die richtige Vorgehensweise?

weiter...  

   1 2 3 4 5 6 7    vor