Editorial

Editorial

Sichere Infrastruktur?

15.05.2019

Liebe Leserinnen und Leser, Technik zur Überwachung und Alarmierung, von der Zutrittskontrolle und Videoüberwachung bis zur Einbruch- und Brandmeldetechnik, wird immer mehr zur IT mit besonderem Funktionsumfang. Es ist noch nicht lange her, dass erste Anbieter vorsichtig überlegten, dass man Komponenten von Sicherheitstechnik auch per Ethernet verbinden könnte.

weiter...  

Editorial

Fällt das Monopol? Gesetzestexte frei zugänglich?

01.05.2019

Liebe Leserinnen und Leser, es gibt zwei Monopole in Deutschland, bei denen darüber nachzudenken wäre, ob sie nicht die Rechtsstaatlichkeit gefährden: Das eine ist die Veröffentlichung aller Bundesgesetze, Verordnungen und Erlasse etc. im Bundesgesetzblatt. Das zweite ärgerliche Monopol hält der Beuth-Verlag, der die Urheberrechte an allen DIN- und EN-Normen besitzt und prohibitive Preise für jeden Druck verlangt.

weiter...  

Editorial

Boomt das Sicherheitsgewerbe wirklich?

15.04.2019

Liebe Leserinnen und Leser,

weiter...  

Editorial

Cyberwar: bestimmt abwehrbereit!

01.04.2019

Liebe Leserinnen und Leser, bei der Eröffnungsveranstaltung des Cyber Security Cluster Bonn im historischen Bonner Rathaus (vgl. Heft 23/2018) mögen vielleicht einhundert geladene Gäste anwesend gewesen sein. Beim zweiten öffentlichen Event des Clusters mit dem sperrig-bescheidenen Namen "Cyber Security Tech Summit Europe 2019" waren es – 2.100 (!) Teilnehmerinnen und Teilnehmer (davon 400 aus dem Ausland angereiste).

weiter...  

Editorial

Verlässlichkeit und Verletzlichkeit der Stromversorgung

15.03.2019

Man neigt bisweilen zu der Annahme, Strom sei so etwas wie Licht und Luft, also immer da. Der schon etwas betagte, aber diesbezüglich hochaktuelle Bericht des Deutschen Bundestages zum TA-Projekt "Gefährdung und Verletzbarkeit moderner Gesellschaften am Beispiel eines großräumigen und langandauernden Ausfalls der Stromversorgung" (googeln nach "Drucksache 17/5672) bringt es auf den Punkt:

weiter...  

zurück   1 2 3 4 5 6 7    vor