Für Ihre Sicherheitsbibliothek

Für Ihre Sicherheitsbibliothek

Markus Kraft, Martin Roszak: Brandfallmatrix – Praxiswissen Brandschutz, hrsg. vom FeuerTRUTZ Magazin, 70 Seiten, 49,- Euro (Druckversion), ISBN 978-3-86235-222-7

15.09.2016

Praxiswissen Brandschutz, Untertitel "Schneller Einstieg und kompaktes Wissen", ist ein Fachbuch für alle, die in ihrem Berufsalltag mit der Thematik "technischer Brandschutz und der Ansteuerung von technischen Anlagen im Brandfall durch die Brandmeldezentrale", kurz Brandfallsteuermatrix, zu tun haben.

weiter...  

Für Ihre Sicherheitsbibliothek

Mike Friedrichsen und Peter-J. Bisa (Hg.): Digitale Souveränität – Vertrauen in die Netzwerkgesellschaft, Springer VS, 2016, 421 Seiten, 44,99 Euro, ISBN 978-3-658-07348-0

15.09.2016

Das Buch "Digitale Souveränität" ist sozusagen das genaue Gegenteil des Sicherheits-Berater. Während dieser seinen Lesern nämlich gern konkrete Tipps ("Maßnahmen") mit auf den Weg gibt, bietet das Werk reichlich abstrakten Diskussionsstoff für akademische Intellektuelle. Es gehört dennoch in den Sicherheits-Berater, weil es fundierte Informationen und Denkanstöße bietet.

weiter...  

Für Ihre Sicherheitsbibliothek

Neuauflage 2016 "Brandschutz Glashandbuch"

01.08.2016

Einmal im Jahr aktualisiert die Fa. Pilkington Deutschland AG (www.pilkington.com/de-DE/de) mit Sitz in Gelsenkirchen ihre technischen Informationen zu Brandschutzverglasungen für Planer und sonstige Interessenten. Ziel der Verfasser dieses Brandschutz-Glashandbuches ist es, erste Fragen über das Produktprogramm und die technischen Daten von Brandschutzgläsern mit ihren unterschiedlichsten Anforderungen zu beantworten.

weiter...  

Für Ihre Sicherheitsbibliothek

VDI 4062:2016-04 Evakuierung von Personen im Gefahrenfall (Ausgabedatum 2016-4), www.beuth.de/en/technical-rule/vdi-4062/242588035

01.08.2016

Die VDI Richtlinie 4062 Evakuierung von Personen im Gefahrenfall ermöglicht in 15 Schritten eine optimale Vorbereitung für ein Evakuierungskonzept zur Selbstrettung und deren Umsetzung. Die Organisation der Selbstrettung steht im Vordergrund. In Objekten, die keiner Sonderbauordnung unterliegen, muss die Evakuierung abgeschlossen sein, bevor die Feuerwehr eintrifft. In Hochhäusern, langen Tunneln, Verkaufs- und Versammlungsstätten und anderen vergleichbaren Objekten sind die Zeiten der Evakuierung unter Umständen länger bzw. wird durch zusätzliche technische und organisatorische Maßnahmen die Selbstrettung sichergestellt.

weiter...  

Für Ihre Sicherheitsbibliothek

Interventionsdienst – Lerninhalte für die Qualifizierung der Interventionskräfte von Wach- und Sicherheitsunternehmen, Richard Boorberg Verlag, 2016, 120 Seiten, 14,- Euro, ISBN 978-3-415-05718-0

01.07.2016

Im Boorberg Verlag ist kürzlich ein Leitfaden erschienen, der sich vorrangig an Personen richtet, die selbst Interventionsdienste durchführen oder für solche Aufgaben vorgesehen sind. Auf 120 Seiten werden Lerninhalte für die Qualifizierung der Interventionskräfte dargestellt. Der Autor, Helmut Kalbfleisch, gliedert die Broschüre in die Kapitel Rechtsgrundlagen, Dienstkunde, Umgang mit Menschen sowie Technische Hilfsmittel und Kommunikationstechnik.

weiter...  

zurück   3 4 5 6 7 8 9    vor