IT- / TK-Sicherheit

ITK-Sicherheit

Einbrecher ohne Kuhfuß

15.06.2017

Wird ein Gebäude neu geplant, saniert oder einfach nur einer neuen Nutzung zugeführt, so ist in Kostengruppe 456 der DIN 276 "Gefahrenmelde- und Alarmanlagen" ein nicht unwesentlicher Betrag zu finden, um Brand- und Einbruchmeldeanlagen, Zutrittskontrollsysteme und Videotechnik auf aktuellem Stand installieren zu lassen. Vielleicht werden auch einfach nur veraltete Technologien gegen neue netzwerkfähige Anlagen ausgetauscht, die über das Internetprotokoll (IP) kommunizieren.

weiter...  

ITK-Sicherheit

Was hilft gegen Ransomware?

15.05.2017

Problem: Ransomware-Angriffe, also die Zustellung eines Schadprogramms, das so viele Dateien wie irgend erreichbar verschlüsselt, um anschließend ein Lösegeld für die nun nutzlosen Daten zu fordern, boomen in einer Weise, von der alle Industrie-4.0-Prediger nur albträumen können. Ransomware ist wirklich IT-Alltag geworden. Auch beim Sicherheits-Berater, der jüngst ein diesbezügliches Erlebnis der Sorte "grad noch gut gegangen" hatte.

weiter...  

Informationsschutz

Verschlüsselung einmal weiter gedacht …

15.02.2017

Vor wenigen Tagen hat der ASW Bundesverband auf seiner Website asw-bundesverband.de ein Leitblatt "Informationsschutz auf Reisen" veröffentlicht. Das Blatt ist in Zusammenarbeit mit dem Verfassungsschutz erarbeitet worden, der schon länger vergleichbare Hinweise zusammengestellt hat. In dem Leitblatt werden recht handlich Hinweise gegeben, was vor, während und nach einer Reise zu bedenken ist, um …

weiter...  

ITK-Sicherheit

Einbruch via Produktions-IT in die Büro-IT

15.01.2017

Selten genug sind konkrete Zahlen zum Kosten-Nutzen- bzw. Kosten-Schaden-Verhältnis von Maßnahmen zur IT-Sicherheit. So ist der Sicherheits-Berater stets dankbar, wenn aus dem Leserkreis echte Zahlen kommen. Ganz frisch genannt wurde jüngst ein Verhältnis von 1 zu 10. Anders ausgedrückt: Eine als unnötig eingeschätzte Investition von etwa 5.000 Euro hatte nach einem "Vorfall" Honorare von über 50.000 Euro zur Folge.

weiter...  

ITK-Sicherheit

Fraunhofer klärt auf über Cybermythen

15.11.2016

Das Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT hat zum "Tag der Cybersicherheit" am 20. Oktober ein Dutzend Videoclips zusammengestellt, diese in einem einzigen zusammengefasst und dann auf Youtube veröffentlicht. Einmal abgesehen von der grässlichen Überschriftenterminologie geben Experten des SIT überraschende Erkenntnisse preis zu Fragen, die man gemeinhin bereits für beantwortet gehalten hat. Unter dem Motto "Mythbusting – Wahr oder falsch? Was ist dran an den Cybermythen?" stellt Fraunhofer vermeintliche Gewissheiten aus dem Bereich Cybersicherheit vor – und beurteilt sie. Der Sicherheits-Berater transkribiert vier der zwölf. Sämtliche Cybermythen sind auf www.youtube.com/watch?v=CAjKy5VN6k8 veröffentlicht.

weiter...  

   1 2 3 4 5 6 7    vor