Rechenzentren

RZ-Planung

Neues Projekt zur Abwärmenutzung

01.06.2019

Ergänzend zu dem Artikel "Abwärmenutzung im Rechenzentrum" (SIB Nr. 7/2019, S. 122 f.) weisen wir auf ein neues Projekt zur Abwärmenutzung in Rechenzentren hin, bei dem sich unterschiedliche Unternehmen, Institute und Rechenzentrumsbetreiber zusammengetan haben: Die Kernthemen bei diesem Projekt sind "Hot-Fluid Computing", "Adsorptionskälteerzeugung" und "Private Datacenter". Die Kombination dieser Themen wird unter dem Projektnamen "HotFlAd" (Hot-Fluid-Adsorption-System) geführt und bezeichnet die Abwärmenutzung von Mini- oder Edge-Rechenzentren mit dem so genannten Hot-Fluid-Adsorption-System in Kombination mit der Adsorptionskälteerzeugung.

weiter...  

Rechenzentren

Autarkie durch Ökologie

01.05.2019

Ein Rechenzentrum ist ohne elektrische Energie nicht funktionsfähig. Aus diesem Grund muss eine hochverfügbare Stromversorgung gewährleistet sein. Eine Einspeisung über einen Ring oder besser noch über zwei Umspannwerke, mindestens ein Notstromdiesel mit Kraftstoffreserven für 72 Stunden und USV-Anlagen sind erforderlich.

weiter...  

Rechenzentren

RZ, Norm und Geo-Redundanz

15.04.2019

Ende letzten Jahres veröffentlichte das BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) ein neues Rechenzentrumspapier mit dem Titel "Kriterien für die Standortwahl höchstverfügbarer und georedundanter Rechenzentren". Der Sicherheits-Berater berichtete bereits darüber in Heft 4/2019, S. 59 f. und empfahl seinen Lesern, dieses BSI-Papier zunächst einmal angstfrei zu lesen.

weiter...  

Rechenzentren

Notfallbehandlung für die zentrale IT

15.03.2019

Wenn die Verantwortlichen der IT irgendetwas fürchten, dann ist es ein Stromausfall in einem Rechenzentrum. Die IT sorgt mit Redundanz, Monitoring, geordneter Betriebsführung etc. nach besten Kräften dafür, dass die Verfügbarkeit so hoch ist, wie Service Level Agreements oder die eigenen Ansprüche es fordern.

weiter...  

Rechenzentren

Förderung von Verdunstungskühlanlagen

01.03.2019

Im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative will Deutschland mit neuen Förderprogrammen dazu beitragen, die gesetzten Klimaschutzziele zu erreichen. Langfristig heißt das, bis zum Jahr 2050 weitgehend treibhausneutral zu werden: Mittelfristiges Ziel ist die Senkung der Treibhausgasemissionen in Deutschland bis 2030 um mindestens 55 Prozent gegenüber dem Niveau von 1990.

weiter...  

   1 2 3 4 5 6 7    vor