Recht

Recht

Unternehmerverantwortung – mehr als Safety

01.10.2018

Ganz banal gesprochen müssen Arbeitgeber dafür Sorge tragen, dass die Mitarbeiter bei ihrer Tätigkeit nicht zu Schaden kommen und auch nicht über Gebühr gefährdet werden. Unternehmer bzw. Arbeitgeber stehen somit in Bezug auf den Arbeits- und Gesundheitsschutz aller Mitarbeiter in der Verantwortung. Das schreibt das Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) vor. In § 3 "Grundpflichten des Arbeitgebers" wird darin Folgendes ausgesagt:

weiter...  

Recht

Wirtschaftsgrundschutz in zehn Sätzen

01.08.2018

  1. Beim Wirtschaftsgrundschutz geht es laut der Initiative Wirtschaftsschutz in Ergänzung des IT-Grundschutzes um Vorgehensweisen und Maßnahmen im Bereich der physischen und personellen Sicherheit, des Kunden- und Lieferantenmanagements und des Reaktionsmanagements (Quelle: vgl. Kurzlink hier unter Punkt 3).

weiter...  

Recht

Vereint gegen den Brandschutzschalter

01.08.2018

Während der Fußball-WM haben wir AFDD kalauernd aufgelöst mit "Aus Für Die Deutschen". Tatsächlich handelt es sich dabei jedoch um das Akronym der englischen Bezeichnung des Brandschutzschalters: Arc Fault Detection Device. Und daran lässt sich zeigen, wie bestimmte Sicherheitsprodukte zur Norm erklärt werden – oder eben nicht.

weiter...  

Recht

Bundeskabinett bringt Bewacherregister auf den Weg

15.06.2018

Das Bundeskabinett hat am 22. Mai den "Entwurf eines Zweiten Gesetzes zur Änderung bewachungsrechtlicher Vorschriften" gebilligt und verabschiedet. Dahinter verbirgt sich im Wesentlichen der rechtliche Rahmen für den Aufbau eines nationalen Bewacherregisters bis zum 31.12.2018. Mit dem Gesetzesentwurf werden die Grundlagen zur Umsetzung der Vorgabe des 2016 geänderten § 34a Abs. 6 GewO geschaffen:

weiter...  

Recht

Im Land der Compliance-Glückseligen

15.06.2018

Schenkt man der von der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Ernst & Young vorgelegten Studie Glauben, sind deutsche Unternehmen wenig bis gar nicht korrupt. Die Gesamtzahl der weltweit zum Thema Compliance befragten Vorstandsmitglieder sowie Mitarbeiter der Bereiche General Counsel, Rechnungswesen und Interne Revision von Unternehmen darf zwar mit 2.550 als repräsentativ gelten – in Deutschland selbst wurden jedoch nur 50 Unternehmen befragt. Somit gilt vorsichtshalber, was auf der letzten Seite der "Global Fraud Survey – Ergebnisse für Deutschland April 2018" gesagt wird, dass nämlich die Publikation lediglich unverbindlichen Charakter besitzt. Immerhin ist der Befragungszeitraum von Oktober 2017 bis Februar 2018 relativ aktuell, sodass der Sicherheits-Berater diese Studie den Complianceverantwortlichen unter den Lesern nicht vorenthalten will.

weiter...  

   1 2 3 4 5 6 7    vor