Sicherheit durch Technik

Sicherheit durch Technik

VABENE++ Verkehrsmanagement bei Großereignissen/ Katastrophen

15.06.2017

Seit 2003 in diversen Projektförderungen immer weiter entwickelt, entsteht mit dem Forschungsprojekt VABENE++ beim Institut für Verkehrssystemtechnik unter Federführung des Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR) ein nach Angaben der Entwickler deutschlandweit einzigartiges IT-Werkzeug zur Unterstützung bei Entscheidungen im Rahmen des Verkehrsmanagements bei Großereignissen und Katastrophen. Ziel ist es, dass Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) und Verkehrsbehörden über aktuelle, präzise und vollständige Lageinformationen verfügen sollen. Die notwendige Rettungslogistik als auch die umliegenden Verkehrsströme müssen selbst unter extremen Bedingungen effizient geleitet werden, um damit Einsatzkräfte schnell an ihren Einsatzort zu bringen.

weiter...  

Sicherheit durch Technik

Mit Kunststoff gegen das Beschussrisiko

15.05.2017

Die Welt ist in letzter Zeit nicht gerade sicherer geworden. Mittlerweile muss in einigen Branchen, vorzugsweise denen mit Affinitäten zur Kritischen Infrastruktur, sogar über Sicherheitsmaßnahmen gegen Angriffe durch Geschosse nachgedacht werden. Dabei sind, vor allem im Nachrüstungsbereich, leichte Materialien mit antiballistischen (Beschuss-)Eigenschaften gefragt, um z. B. Außen- und Innenverkleidungen, Türen, Fenster und besonders schutzbedürftige Räume nachträglich zu härten.

weiter...  

Sicherheit durch Technik

"Technik gegen Terror" – zehn DLF-Reportagen

15.05.2017

Hörenswert – besser kann man die Sendereihe des Deutschlandfunk (DLF) mit der Überschrift "Technik gegen Terror" kaum zusammenfassen. Anhand von 10 Radioreportagen beleuchtet Deutschlandfunk-Reporter Ralf Krauter 10 Terrorszenarien, "die Sicherheitsexperten Sorgen bereiten". Die Reportagen wurden bereits im März ausgestrahlt, stehen aber auf www.technik-gegen-terror.de noch immer als Aufzeichnung zur Verfügung. Die zehn Terrorszenarien lauten:

weiter...  

Sicherheit durch Technik

Wasserführende Kühllösungen über den Serverracks?

15.05.2017

Im Rahmen der möglichen Klimakosteneinsparungen in Rechenzentren kommen die Unternehmen immer wieder auf witzige Ideen. So auch die Erich Keller AG (www.erichkeller.com) aus der Schweiz. Bekannt für den Innenausbau von Geschäftsräumen und Leitstellen sowie sogenannten Communication Desks, bietet das Unternehmen auch Klimalösungen und Klimageräte an. Darunter finden sich auch Klimageräte für Rechenzentren und Serverräume, die direkt auf ("on top") die zu kühlenden Racks installiert werden. Das Unternehmen wirbt bei diesen Geräten unter anderem mit höchster Effizienz bzw. minimalen PUE-Werten und hohen Kühllasten.

weiter...  

Sicherheit durch Technik

Industrie Switch mit POE für Videokameras

15.05.2017

Die meisten netzwerkfähigen Videoüberwachungskameras werden heute mittels Power Over Ethernet (POE) versorgt. Dies hat den Vorteil, dass nur noch ein Kabel zur Kamera verlegt werden muss. Die gängigen Box-/Domekameras für den Innenbereich benötigen eine elektrische Leistung von ca. acht Watt. Die herkömmlichen POE Switche liefern eine elektrische Leistung von 15,4 Watt pro Netzwerkport. Hier muss man noch die Verlustleistung, die durch die Kabellängen entstehen, abziehen, so kommt man dann auf einen Wert von ca. 12,5 Watt. Dieser Wert ist noch ausreichend für die marktüblichen Videokameras für den Innenbereich.

weiter...  

   1 2 3 4 5 6 7    vor