Sicherheit durch Technik

Sicherheit durch Technik

Transport brandgefährlicher Lithium-Ionen-Batterien

15.05.2018

In einer Pressemitteilung stellt die ZARGES GmbH aus Weilheim (www.zarges.com/de) eine neue Box aus ihrer Modellreihe K 470 vor, die speziell für die sichere Aufbewahrung und den Transport von defekten oder beschädigten Lithium-Batterien geeignet sein soll: die "K 470 – Akku Safe".

weiter...  

Sicherheit durch Technik

Eindrücke von der BREKO Glasfasermesse

15.05.2018

Glasfasertechnik spielt auch in der Sicherheit eine immer größere Rolle, da im Bereich der höchst IT-affinen Security sowie in Rechenzentren und deren Vernetzung immer höhere Daten übertragen werden müssen. Deshalb hat sich der Sicherheits-Berater auf der letzten Glasfasermesse, veranstaltet vom Bundesverband Breitbandkommunikation e. V. (BREKO), umgesehen und sich die folgenden Punkte notiert:

weiter...  

Sicherheit durch Technik

Schnelllebigkeit von Normen und Richtlinien

15.04.2018

Wer kennt in der Sicherheitstechnik nicht das Problem, dass eine Norm, kaum veröffentlicht, der Überarbeitung bedarf, weil sie in der Fachwelt auf massive Kritik stößt, sich als zu produkt- und einzellösungsorientiert oder nicht ausreichend flexibel gegenüber besseren Lösungen herausstellt? Aber die Überarbeitung dauert zumeist Ewigkeiten …

weiter...  

Werkschutz

Planungskonzept und -system für Baustellensicherheit

15.04.2018

Problem: Wer kennt eine Schlagzeile wie diese nicht: "Großaufgebot von Zoll und Polizei überprüft Großbaustelle XY auf Schwarzarbeit"? Und fast immer wird man auch fündig. Immer wieder stellt sich heraus, dass vor allem Subunternehmen (Sub) eines Generalunternehmers (GU) auf den Baustellen tätig sind, deren Beschäftigte weder eine Arbeitserlaubnis besitzen noch umfassend versichert sind, denen der Mindestlohn nicht gezahlt wird oder für die keine Einzahlungen in die Urlaubskasse abgeführt werden. Immer wieder geraten sowohl die Subs als auch infolge der GU wegen mangelnder Sorgfalt bei der Beauftragung von Subunternehmen in Haftung, müssen Bußgelder zahlen und die Baustelle kommt vorübergehend zum Erliegen. Manche Subs holen sich die Arbeiter vom "Arbeitsmarkt hinter dem Bahnhof", karren sie sozusagen auf die Baustelle und kümmern sich nicht um das Gesetz. Viele Arbeitskräfte kommen aus dem Ausland, werden von dort durch Jobvermittlungsagenturen ausgeliehen. Der Arbeitsschwarzmarkt blüht noch immer.

weiter...  

Sicherheit durch Technik

IP-Video-Botnetze: Gefahr erkannt, Gefahr gebannt?

01.04.2018

Problem: Von Botnetzen ausgehende DDoS-Attacken (DDoS: Distributed Denial of Service) waren nicht nur im vergangenen Jahr des Öfteren in den Schlagzeilen. Es wurden verteilte Angriffe in der Absicht durchgeführt, Ziele (Amazon, Twitter, Spotify usw.) einer Dienstblockade zu unterziehen, Unternehmen also funktionsunfähig zu machen. Das Besondere daran war, dass die Botnetze nicht aus herkömmlichen gekaperten Rechnern bestanden, sondern aus IP-Videoüberwachungskameras. Deren Speicher- und Rechenleistung ließ man für sich arbeiten. Es wurden also Sicherheitssysteme zu kriminellen Taten zweckentfremdet. "So etwas darf nicht passieren!", meint der Sicherheits-Berater. Systeme, die für Safety und Security sorgen sollen, dürfen nicht das genaue Gegenteil bewirken.

weiter...  

zurück   4 5 6 7 8 9 10    vor