Sicherheits-Management

Sicherheits-Management

Planung einer Alarmempfangsstelle nach DIN EN 50518, Teil 2

15.10.2011

In Heft 19, dem Schwerpunktheft Leitzentralen, hat der Sicherheits-Berater den ersten Beitrag zur Planung einer Alarmempfangsstelle (AES) mit den Themen Umfassungsbauteile und Beschusshemmung veröffentlicht. Im zweiten und letzten Teil geht es um Besonderheiten der Außenhaut, Gefahrenmeldeanlagen, Dokumentation und Zertifizierung.

weiter...  

Sicherheits-Management

WLAN - Vor- und Nachteile als Entscheidungshilfe

15.08.2011

WLAN ist in aller Munde. Viele nutzen es, andere - vor allem Sicherheitsleute - betrachten es gelegentlich als Teufelswerk. Der Sicherheits-Berater will einige Pros und Contras beschreiben, um den Durchblick zu objektivieren.

weiter...  

Werkschutz

Produkterpresser haben wenig Chancen

15.08.2011

Problemfall: Anfang Juli gelang im Zusammenwirken mit dem Polizeipräsidium Köln und der IKEA Holding die Festnahme eines 24-jährigen Mannes, der mit Hilfe einer E-Mail am 25. Juni 2011 versucht hatte, von IKEA Deutschland eine sechsstellige Bargeldsumme zu erpressen. Alle Maßnahmen zur Übergabe des Geldes an einem Parkplatz in der Nähe von Köln wurden eingeleitet. Bereits am Vorabend der geplanten Geldübergabe am 1. Juli 2011 konnte der Tatverdächtige aus Niederkassel ermittelt werden. Er hatte die Erpresser-Mail aus einem Internetcafé verschickt.

weiter...  

Werkschutz

„Hilfe, wir werden genormt!” - Die neue Norm für Alarmempfangsstellen DIN EN 50518

01.08.2011

Diesen symbolisch zu verstehenden Hilfeschrei setzte am 3. Mai der Bundesverband Deutscher Wach- und Sicherheitsunternehmen e.V. (BDWS) in Königstein ab, als er eine Fachveranstaltung zur neuen Norm DIN EN 50518 durchführte. Dass der Hilferuf aber nicht nur symbolischen Charakter hat, sondern die neue Norm insbesondere in der deutschen Branche der Wach- und Sicherheitsdienstleister zu erheblichem Umdenken bis hin zur Existenzgefährdungen führen wird, hat sich inzwischen herumgesprochen. Leider nicht überall im konstruktiven Sinne. Der Sicherheits-Berater erlebt immer häufiger, dass mit der neuen europäischen Norm an vielen Ecken und Enden - auch etlichen unqualifizierten - umhergeworfen wird. Die Emotionalität im Umgang mit der Norm ist durchweg hoch, das "Unwissen" um die tatsächlichen Inhalte und die Konsequenzen ist oft kaum niedriger. Insofern kam die gelungene vom Fachausschuss Technik des BDWS vorbereitete und gestaltete Veranstaltung gerade recht, um mit Fakten das Verständnis erheblich zu fördern und zu verbessern.

weiter...  

Sicherheits-Management

Schein und Sein in der Sicherheit - Teil 3

01.07.2011

Es gibt Baustoffe, die eine Vorschrift erfüllen und es gibt solche, die ihren Zweck erfüllen. Und dann gibt es welche, die durch Nutzungsänderungen weder ihren Zweck noch die Vorschriften erfüllen, obwohl man sich sicher wähnt.

weiter...  

zurück   4 5 6 7 8 9 10    vor