Sicherheitsplanung

Sicherheitsplanung

Awareness und Sicherheitsgefühl

15.01.2018

Awareness (Aufmerksamkeit) für Sicherheitsthemen und das subjektiv wahrgenommene Sicherheitsgefühl sind zwei Seiten einer Medaille, die bei verschiedenen Menschen völlig verschieden aussehen können. Wer ein ausgeprägtes Sicherheitsgefühl mitbringt, der wird Sicherheitsvorschriften ganz anders wahrnehmen und letztendlich auch gewissenhafter umsetzen als jemand, der keine Bedrohung wahrnimmt. Diese These lässt sich an ganz normalen Alltagssituationen darstellen: Der eine schwingt sich ohne Angst vor Unfällen beherzt aufs Fahrrad und fährt freihändig. Diesen Typus wollen wir im weiteren Verlauf des Textes als Sicherheitsignoranten bezeichnen. Der andere, nennen wir ihn Sicherheitssympathisanten, setzt erst einen Helm auf. Oder: Die eine (Sicherheitsignorantin) kümmert es nicht, wenn der Nachwuchs in zweieinhalb Metern Höhe auf der Spielplatzrutschbahn herumturnt – die andere (Sicherheitssympathisantin) folgt der Brut mit Feuerwehrsprungtuch auf Schritt und Tritt. Auch Männer und Frauen können völlig unterschiedlich auf Sicherheitsanweisungen und Sicherheitsvorfälle reagieren – Sie müssen also stets mit geschlechtsabhängigen Unterschieden rechnen. Eine IT-Sicherheitsverantwortliche äußerte im Rahmen eines Interviews für Sicherheits-Berater direkt (Ausgabe 8/2017, direkt.Sicherheits-Berater.de) einmal ihren Eindruck, Frauen scheuten sich eher, einen Fehler zuzugeben, wenn sie etwas zu unbedacht einen E-Mail-Anhang geöffnet hätten. Wenn Sie also vor E-Mail-Anhängen warnen, könnte eine Aussage deshalb sinngemäß lauten "Und wenn es passiert ist, scheuen Sie sie sich trotzdem nicht, uns sofort zu informieren … "

weiter...  

Sicherheitsplanung

Update killt Berechtigungsvergabe

15.11.2017

Problem: Möglicherweise hat der eine oder andere Leser des Sicherheits-Berater die News bei heise-online.de gelesen: Via WLAN programmierbare Türschlösser ließen sich nicht mehr per Tastenkombination öffnen. Grund: Das US-amerikanische Unternehmen Lockstate hatte mit einem fehlerhaften Firmware-Update die Smart-Lock-Funktion zerstört. Die Smart-Lock-Funktion ist gerade im Umfeld von Airbnb eine oft verwendete Variante. Es genügt nämlich dann, für Gastberechtigungen einen Zahlencode zuzusenden statt eines physischen Schlüssels.  Eine Öffnung war durch den Update-Fehler nur noch klassisch mit einem Schlüssel möglich oder man musste sogar die gesamte Hardware tauschen.

weiter...  

Sicherheitsplanung

Verfügbarkeiten von Leitstellen

15.11.2017

Eine Leitstelle oder Sicherheitszentrale ist elementarer Bestandteil einer Sicherheitsorganisation. Hier laufen tagein, tagaus alle Informationen, Meldungen und Alarme zusammen und werden idealerweise auf einem Gefahrenmanagementsystem ausgewertet, miteinander verknüpft und dem Personal in der Leitstelle zur Entscheidungsfindung und Weiterverarbeitung bereitgestellt.

weiter...  

Sicherheitsplanung

Mobile Baustellenüberwachung

01.11.2017

Immer häufiger sieht man in der letzten Zeit im öffentlichen Bereich seltsame Kleincontainer, aus deren Dach bis zu mehrere Meter lange Masten herausragen, an deren Ende wiederum verschiedene Gerätschaften montiert sind. Bei genauerem Hinsehen erkennt man dann, dass am oberen Ende des Mastes unter anderem Videokameras, Wärmebildkameras und Lautsprecher montiert sind. Siehe Abbildung auf nächster Seite.

weiter...  

Sicherheitsplanung

Einbruchschutz: Wer den Schaden hat …

15.10.2017

Problemfall: Mitte September in Berlin: Die Berliner Polizei berichtet über die aktuellen Verbrechen und Vorkommnisse in der Stadt. Leider muss sie diesmal auch davon berichten, dass bei ihr selbst eingebrochen wurde. Zwar nicht in sensible Betriebsräume, sondern "nur" in die historische Sammlung des Polizeimuseums – aber in das Haus des Präsidiums, trotz baulicher, technischer und organisatorischer Sicherungsmaßnahmen. Ironie des Schicksals: Das Ganze fand ganz in der Nähe der kriminalpolizeilichen Beratungsstelle statt.

weiter...  

zurück   2 3 4 5 6 7 8    vor