Sicherheitsplanung

Sicherheitsplanung

Schließsysteme und deren Einsatzmöglichkeiten, Teil 2

15.09.2017

Mechatronische Schließsysteme Bei mechatronischen Systemen wird neben dem mechanischen IMT (Identifikationsmerkmalträger: i. d. R. das Schlüsselprofil in unterschiedlicher Qualität und Ausprägung) zusätzlich noch die Berechtigung in elektronischer Form abgefragt. Die Abfrage kann entweder über einen elektrischen Kontakt oder RFID (Radio Frequency IDentification) geschehen. Generell unterscheidet man bei mechatronischen Systemen zwischen Online- und Offline-Systemen.

weiter...  

Sicherheitsplanung

Ortsgenaue Wetterdaten für heiz- und raumlufttechnischen Anlagen

01.09.2017

Problem: In den zurückliegenden Jahren gab es in diversen Rechenzentren Systemausfälle aufgrund nicht hinreichender Leistung der kältetechnischen Anlagen. Auch andere hochverfügbare technische Einrichtungen waren davon betroffen und hatten gravierende Verfügbarkeitsprobleme, die gar die Industrieproduktion beeinflussten. Um diese Ausfälle zu vermeiden oder in ihrer Wirkung zu mindern, behalf man sich immer wieder mit der "Gardena-Technik". Mit provisorischen Wassersprühanlagen (Rasensprenger) wurde versucht, die Rückkühler in ihrer Effizienz zu verstärken.

weiter...  

Sicherheitsplanung

Schließsysteme und deren Einsatzmöglichkeiten, Teil 1

15.08.2017

Je nach Anforderung an die Sicherheit, an die Protokollierung der Schließungen, an das Schlüsselmanagement und die Größe einer Schließanlage stehen drei unterschiedliche Versionen von Schließsystemen zur Wahl. Bereits in einer früheren Ausgabe (8/2013) hat der Sicherheits-Berater diese drei Systeme, die geeignet sind, einen berechtigten Zutritt zu gewährleisten, kurz vorgestellt: "Mechanik, Mechatronik und Elektronik bei Schließsystemen". Nun widmet er sich in einer dreiteiligen Abfolge einzeln noch einmal etwas ausführlicher deren Vor- und Nachteilen – hier beginnend mit den mechanischen Schließsystemen.

weiter...  

Sicherheitsplanung

Achtung, Schlüsselproblem Fremddienstleister!

01.07.2017

Im Zuge der permanent drohenden Cybergefährdungen vernachlässigen viele Unternehmen, dass auch von ganz banalen Aspekten der Betriebsführung einschließlich des Umgangs mit Fremdpersonal Gefährdungen für das Unternehmen ausgehen können. Eine regional bedeutende Zeitung berichtete z. B. über die Umstände der Schlüsselverwaltung bei einem der großen deutschen Verkehrsunternehmen – und deren wirtschaftlichen Folgen. Schlüssel wurden nicht personenbezogen herausgegeben. Sie sind auch ohne große kriminelle Energie zu duplizieren. Nach Beendigung der Tätigkeit des Fremdpersonals beim Unternehmen erfolgte keine Rückgabe von Ausweisen und Schlüsseln. Damit erschließt sich diesem Personenkreis später ohne Probleme (und ohne Einbruchspuren) ein unberechtigter Zutritt zu sensiblen Bereichen.

weiter...  

Sicherheitsplanung

Zweifel an der Matrix?

15.05.2017

KRITIS ist in aller Munde. Damit fast zwangsläufig auch das Thema Risiko. Nicht nur in den Fachorganen wird deshalb der Risikobegriff in Zusammenhang mit Risikomanagement in jüngerer Zeit immer wieder gerne aufgegriffen. Aber leider nicht in einheitlicher und oft auch in missverständlicher Weise. So mehren sich auch die Anfragen an den Sicherheits-Berater zu diesem Thema.

weiter...  

zurück   3 4 5 6 7 8 9    vor