Tipp

Tipp

Prüfen Sie früh die Transportwegbreite in der Planung

01.07.2006

Problemfall:

Bei einem neuen Großbauvorhaben wurden ein Rechenzentrum, Werkstätten, ein F+E-Bereich und viele infrastrukturell erforderliche Lagerflächen auf mehreren Untergeschossebenen geplant. Beim Installieren der Rechner und einiger größerer Laborgeräte eines Rechenzentrums im 2. Untergeschoss stellte man gravierende Planungsmängel bzw. Ausführungsmängel fest. Die Etagen wurden von einem grundsätzlich ausreichend dimensionierten Lastenaufzug (Tiefe 2,6 m, Breite 1,4 m) erschlossen. Nur: Die Türen waren nicht weit genug zu öffnen. Ein Klimagerät, das hierüber zum Einbau im RZ eingebracht werden sollte, war nicht zu transportieren. Es war die lichte Öffnung genau 4 cm zu schmal. Der Aufzugslieferant wurde einbestellt. Er sollte für die IT-Transporte die Türen ausbauen. Aber das reichte nicht. Denn wie sich herausstellt war auch die lichte Höhe mit 2 m nicht ausreichend.

weiter...  

Tipp

Frostaufbrüche - Unfallursache

15.04.2006

Problemfälle:

Dem Sicherheits-Berater wurden zufällig dieser Tage zwei sehr ähnlich klingende Fälle berichtet, bei denen Frostaufbrüche auf dem Werksgelände die Ursache waren. In einem Münchener Unternehmen hatte ein Gabelstaplerfahrer beim Beladen eines LKW mit Industrieelektronik wenig Raum zum Einschwenken mit dem Gabelstapler. Der Winkel war so ungünstig, dass er mit einem Rad in ein Schlagloch geriet, das durch den Frost dieses Winters aufgebrochen war. Hinzu kam, dass die Lastverteilung auf der Palette recht ungleichmäßig war und dadurch die hochwertige Ware von der Palette abstürzte, auf der danebenstehenden Rampe eines Lagerhauses aufschlug und zum Transportversicherungsschaden in Höhe von 140.000 Euro wurde.

weiter...  

Tipp

Fahrsicherheitstraining bei Mercedes-Benz

01.04.2006

Im Veranstaltungsjahr 2005 wurden insgesamt mehr als 3.200 Fahrerinnen und Fahrer in den Mercedes-Benz Fahrprogrammen für PKW geschult. Zusätzlich stellten sich über 500 Teilnehmer den besonderen winterlichen Herausforderungen von Schnee und Glätte in Österreich und Schweden.

weiter...  

Tipp

Sicherheit bei Messeauftritten

15.02.2006

Messen sind nach wie vor eines der wichtigsten Instrumente im Vertrieb sowie zur Anbahnung von Geschäftskontakten. Messebesucher haben die Möglichkeit, sich ausführlich über die verschiedensten Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Die Unternehmen präsentieren sich offen, vieles soll angefasst und ausprobiert werden.

weiter...  

Tipp

Winterschäden an Notebooks

15.12.2005

Kroll Ontrack, Böblingen warnte Ende des letzten Winters aufgrund einer Reihe von Erfahrungen in der kalten Zeit vor Winterschäden an Notebooks. Zu Recht, wenngleich mit einer nicht ganz exakten physikalischen Begründung: "Da Festplatten 'atmen', also kein Vakuum im Chassis vorhanden ist, kann die erhöhte Luftfeuchtigkeit im Winter zu Problemen führen. Der Wasserdampf kondensiert auf der Plattenoberfläche und bildet Tropfen. Diese Tropfen können zu so genannten 'head crashes' führen. Einige Festplatten beinhalten aus diesem Grunde auch Siliziumkissen, um die Feuchtigkeit in der Festplatte so gering wie möglich zu halten."

weiter...  

zurück   4 5 6 7 8 9 10    vor