Warnung

Warnung

Weihnachtsschmuck und Kerzen

15.12.2005

Der Sicherheits-Berater beobachtet eine ansteigende Tendenz bei der Verwendung von Kerzen auf betrieblichen Weihnachtsgestecken. Die Brandgefahr verhält sich umgekehrtproportional zur Kerzenlänge. Je weiter die Kerze abgebrannt ist, desto trockener ist die Tanne. Zwischen 3.000 und 5.000 Bürobrände müssen deutsche Versicherer je Jahr regulieren! 95 % davon zwischen November und Januar.

weiter...  

Warnung

Winkhaus startet Info-Kampagne zur Überprüfung von Türen mit Mehrfachverriegelungen in Flucht- und Rettungswegen

01.10.2005

Im Rahmen kontinuierlicher Marktbeobachtung haben Winkhaus Sicherheitssysteme, Münster, und Winkhaus STV, Meiningen, festgestellt, dass sich Notausgangs- oder Paniktüren, die mit Anti-Panik-Mehrfachverriegelungen und Winkhaus-Profilzylindern mit Freilauffunktion ausgestattet sind, in Einzelfällen nicht öffnen lassen. Auch wenn Profilzylinder mit Freilauffunktion anderer Hersteller in Winkhaus-Anti-Panik-Mehrfachverriegelungen eingesetzt werden, kann es in Einzelfällen zur Blockade kommen.

weiter...  

Warnung

Navis - hoch gefragtes Diebesgut

15.07.2005

Serienweise wird gegenwärtig in PKW eingebrochen, um darin befindliche Navigationsgeräte zu entwenden. In der Nacht zum Sonntag, 03.07.2005 brachen unbekannte Täter in Braunschweig diverse PKW auf und entwendeten vorwiegend Navigationsgeräte. In allen Fällen gelangten sie durch Türschlossstechen in das Innere des Fahrzeuges. Bislang wurden der Polizei sechs Fälle gemeldet, bei denen Navi-Geräte entwendet wurden. Der Schaden an den vorwiegend neuen VW-Modellen T 5, Sharan etc. geht in den fünfstelligen Euro-Bereich. Weitere Aufbrüche wurden aus anderen Ortsteilen gemeldet. Auch hier gelangten die Täter durch Türschlossstechen in das Innere der Fahrzeuge und entwendeten u.a. Handys, private Gegenstände, Autoradios und MP3-Player.

weiter...  

Warnung

Falsche Hunderter immer besser

01.08.2004

Allein in Braunschweig wurden im Mai/Juni 36 falsche Hunderter sichergestellt. Bundesweit werden es von Monat zu Monat mehr. Die Banknoten tauchen gegenwärtig verstärkt in Geschäften und Tankstellen an und nahe den Autobahnen auf. Sie stammen überwiegend aus Litauen. Es handelt sich dabei um sehr gute Fälschungen, die für den Laien nur schwer erkennbar sind. Selbst Sicherheitsmerkmale wie das Wasserzeichen, der Sicherheitsfaden und das Hologramm sind vorhanden. Unter UV-Licht zeigen sich sogar fluoreszierende Punkte, so dass auch diese Überprüfung die Fälschung nicht eindeutig erkennen lässt.

weiter...  

Warnung

BKA warnt vor Phishing

01.04.2004

Seit etwa Mitte 2003 geistert ein neues Phänomen durch die Kriminalitätslandschaft, vor dem nun auch das BKA warnt. Täter versuchen Kreditkartendaten zu erlangen, indem sie per E-Mail Warnungen versenden, in denen die Empfänger - überwiegend in englischer Sprache - darauf hingewiesen werden, dass ihre Kreditkartennummern für missbräuchliche Einkäufe im Internet benutzt wurden. Um weitere Betrugsumsätze zu verhindern und eventuell bereits auf dem Kreditkartenkonto berechnete Missbrauchsumsätze zu stornieren, werden die E-Mail-Empfänger und vermeintlich Geschädigten aufgefordert, ein anhängendes Formblatt auszufüllen.

weiter...  

zurück   2 3 4 5 6 7    vor