sicherheits-berater
Close

Login

Wenn Sie sich hier zum ersten Mal seit dem 09.02.2024 anmelden wollen, nutzen Sie bitte die "Passwort vergessen"-Funktion.

Noch kein Abonnent? Hier geht es zu unseren Angeboten.
Close

Passwort vergessen

Close

Gastregistrierung

Mit Ihrer Registrierung erhalten Sie für 4 Wochen kostenlos und unverbindlich Zugriff auf unsere Inhalte.

Gezielte Präventionsmaßnahmen gegen Geldautomatensprenger

Ausgabe 19/2023
  |  
  |  
Ausgabe 19/2023
  |  

In einer gemeinsamen Pressemitteilung kündigten Frankfurter Sparkasse, Hessisches Landeskriminalamt und Polizeipräsidium Frankfurt am Main an, Geldauto­matensprengern das Handwerk legen zu wollen. Hintergrund: In den vergangenen Monaten waren in Frankfurt Filialen der Frankfurter Sparkasse fünfmal Ziel der Täter. Zu diesem Zeitpunkt habe man bereits die Schließung beinahe aller Standorte in den Nachtstunden sowie eine Alarm- und Videosicherung über eine Sicherheitsleitstelle realisiert. Filialen mit Nachtzugang seien mit einem Wachschutz ausgestattet worden. Auch seien bestimmte SB-Geräte mechanisch aufgewertet und auf-wendig gesichert worden. Unter dem Eindruck der ersten Sprengungen seien die Filialen dann flächendeckend mit Vernebelungstechnik ausgestattet und Einfärbetechnik installiert worden. Zudem habe das Hessische Landeskriminalamt ein Risiko-Analyse-Tool „GLB-operativ“ entwickelt, das mittels Algorithmen den Raum und den Standort eines Geldautomaten hinsichtlich einer potenziellen Gefahr zur Tatbegehung bewertet. www.presseportal.de, Kurzlink https://bit.ly/3Ls4DRc

Aus der Redaktion

Meist gelesen

Anzeige
FeuerTrutz 2024 (Ad)

Schwerpunkte

Login

Noch kein Abonnent? Hier geht es zu unseren Angeboten.