sicherheits-berater
Close

Login

Wenn Sie sich hier zum ersten Mal seit dem 09.02.2024 anmelden wollen, nutzen Sie bitte die "Passwort vergessen"-Funktion.

Noch kein Abonnent? Hier geht es zu unseren Angeboten.
Close

Passwort vergessen

Close

Gastregistrierung

Mit Ihrer Registrierung erhalten Sie für 4 Wochen kostenlos und unverbindlich Zugriff auf unsere Inhalte.

Nachruf: Klaus-Günther Leiner verstorben

Ausgabe 11/2019
  |  
  |  
Ausgabe 11/2019
  |  

Klaus-Günter Leiner, Gründer von LDP Leiner & Denzer GmbH, ist im Alter von fast 70 Jahren unerwartet verstorben. Er war viele Jahre im Vorstand des Bundesverband unabhängiger deutscher Sicherheitsberater und -Ingenieure e.V. (BdSI) und hat in der Zusammenarbeit mit der von zur Mühlen‘sche GmbH einige sehr anspruchsvolle Beratungsprojekte, u. a. in der Türkei (Beratung einer Hotelkette gegen Anschlagsgefährdung durch die PKK) und in der Ukraine (Falschgelddruckerei), mit seinem Fachwissen und Ideenreichtum unterstützt. Er war auch Autor beim Sicherheits-Berater.

Leiner war ursprünglich Offizier im MAD und dort vor allem mit verdeckten Ermittlungen betraut und sehr erfolgreich. So hatte er u. a. in einen Waffenhändlerring eindringen können und ihn auffliegen lassen, als entwendete Bundeswehrwaffen verladen wurden. Nach seinem Ausscheiden aus dem aktiven Dienst trat er in eine britische Beratungsgesellschaft ein, die sich mit Beratung in Entführungs und Erpressungsfällen befasste. Danach gründete er die LDP Leiner & Denzer GmbH, die ebenfalls hierin einen Schwerpunkt aufbaute. Seine Technikaffinität und sein fachliches Interesse an der IT und ihren Missbrauchsmöglichkeiten ließ ihn auch auf diesem Feld Neuland in der Forensik betreten. Warnsignale seiner Gesundheit ignorierte er leider nach dem Motto: Krankheit, die kommt, geht auch wieder weg. Er verstarb völlig überraschend am 20. April dieses Jahres

Aus der Redaktion

Meist gelesen

Schwerpunkte

Login

Noch kein Abonnent? Hier geht es zu unseren Angeboten.