sicherheits-berater
Close

Login

Wenn Sie sich hier zum ersten Mal seit dem 09.02.2024 anmelden wollen, nutzen Sie bitte die "Passwort vergessen"-Funktion.

Noch kein Abonnent? Hier geht es zu unseren Angeboten.
Close

Passwort vergessen

Close

Gastregistrierung

Mit Ihrer Registrierung erhalten Sie für 4 Wochen kostenlos und unverbindlich Zugriff auf unsere Inhalte.

360 Mio. Euro für die Erforschung der zivilen Sicherheit

Ausgabe 3/2024
  |  
  |  
Ausgabe 3/2024
  |  

In einem 32-seitigen Papier stellt die Bundesregierung ihre Pläne zur Forschung für die zivile Sicherheit im Zeitraum 2024 bis 2029 vor. Sie verfolgt damit das Ziel, den Bevölkerungsschutz zu stärken, hybride Bedrohungen besser zu bewältigen, eine sichere Versorgung zu unterstützen, die Resilienz der Bevölkerung zu steigern, ein sicheres Leben zu ermöglichen und das Innovationslabor Sicherheitsforschung voranzubringen. Das Programm wurde am 17.1.2024 vom Bundeskabinett beschlossen. Bundesforschungsministerin Bettina Stark-Watzinger sagte, das Bundesforschungsministerium wolle dafür bis 2029 bis zu 360 Millionen Euro investieren. Mit dem Programm wolle man besonders diejenigen unterstützen, die für zivile Sicherheit sorgen: Feuerwehren, Polizeien, das Technische Hilfswerk oder das Rote Kreuz, aber auch die Betreiber kritischer Infrastrukturen. www.bmbf.de, Kurzlink http://tinyurl.com/mwadrkct

Aus der Redaktion

Meist gelesen

Anzeige
4. SIMEDIA Netzwerktreffend für Site Secuirty Verantwortliche

Schwerpunkte

Login

Noch kein Abonnent? Hier geht es zu unseren Angeboten.