sicherheits-berater
Close

Login

Wenn Sie sich hier zum ersten Mal seit dem 09.02.2024 anmelden wollen, nutzen Sie bitte die "Passwort vergessen"-Funktion.

Noch kein Abonnent? Hier geht es zu unseren Angeboten.
Close

Passwort vergessen

Close

Gastregistrierung

Mit Ihrer Registrierung erhalten Sie für 4 Wochen kostenlos und unverbindlich Zugriff auf unsere Inhalte.

Das Präventionsparadox in Zeiten von Corona

Ausgabe 11/2020
  |  
  |  
Ausgabe 11/2020
  |  

Auf der Webseite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung steht ein Beitrag online (www.leitbegriffe.debzga.de), der sich dem sogenannten „Präventionsparadox“ widmet. Dieses stammt ursprünglich von einem britischen Epidemiologen und beschreibt seit Anfang der 1980er Jahre das Dilemma der bevölkerungs- und risikogruppenbezogenen Krankheitsprävention. Auf diesen Beitrag bezieht sich ein recht ausführlicher und reichlich bebildeter Kommentar von Michael Trammer mit einer chronologischen Rückschau und Analyse der Protestbewegungen gegen die Coronamaßnahmen (veröffentlicht auf https://medium.com, Kurzlink https://bit.ly/2LEK84h ). Er umschreibt das Präventionsparadox so: „Wie kann es sein, dass aus dem Privileg, Vorsorge und Vorkehrungen rechtzeitig getroffen zu haben und von der Pandemie bisher nicht so hart getroffen zu sein, DAS abgeleitet wird?“

Aus der Redaktion

Meist gelesen

Schwerpunkte

Login

Noch kein Abonnent? Hier geht es zu unseren Angeboten.