sicherheits-berater
Close

Login

Wenn Sie sich hier zum ersten Mal seit dem 09.02.2024 anmelden wollen, nutzen Sie bitte die "Passwort vergessen"-Funktion.

Noch kein Abonnent? Hier geht es zu unseren Angeboten.
Close

Passwort vergessen

Close

Gastregistrierung

Mit Ihrer Registrierung erhalten Sie für 4 Wochen kostenlos und unverbindlich Zugriff auf unsere Inhalte.

Buchtipp

Wolfgang Niedziella: Wie funktioniert Normung?

Ausgabe 13/2022
  |  
  |  
Ausgabe 13/2022
  |  

VDE-Schriftenreihe Normen verständlich 107, VDE Verlag GmbH, 3. Auflage 2022, 170 Seiten, 29 Euro als Fachbuch oder E-Book/PDF, ISIBN 978-3-8007-5788-6

Der Autor des Fachbuches „Wie funktioniert Normung“ ist Wolfgang Niedziella – Geschäftsführer der VDE-Gruppe (Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V. ) und Präsident der europäischen Normungsorganisation CENELEC. Er beleuchtet in seinem in der „VDE-Schriftenreihe Normen verständlich 107“ erschienenen Buch das Thema Normung im Allgemeinen und Elektrotechnische Normung im Speziellen von drei Seiten:

Zunächst stellt er die Normungsorganisationen vor (DIN, VDE, DKE, CENELEC, ETSI, IEC, CEN, ISO … , auf die sonst hier im Heft übliche Aufschlüsselung von Abkürzungen sei aus Platzgründen ausnahmsweise verzichtet). Im zweiten Teil beschreibt er Normungsabläufe, beginnend mit den Normungsgrundsätzen, der Erarbeitung und Veröffentlichung einer elektrotechnischen DIN-Norm, einer europäischen Norm (EN) bei CENELEC und einer internationalen Norm bei IE, um schließlich die Koordinierung der Normungsarbeit zwischen einzelnen Organisationen darzustellen. Im dritten Teil schließlich erklärt er den Zusammenhang bzw. die Abgrenzung zwischen Normen und Gesetzen. Es geht also um die Frage, ob Normen verpflichtend sind (normalerweise nicht) oder ob sie nur Empfehlungscharakter besitzen (normalerweise schon). Das Wörtchen „normalerweise“ deutet bereits an, dass es Abweichungen gibt, z. B. bei Vor-liegen einer „gleitenden Verweisung“ oder einer „starren Verweisung“ (wenn also im Gesetz auf eine konkrete Norm verwiesen wird).

Normen sind – ebenso wie Bücher über Normen – nicht vergnügungssteuerpflichtig. Insofern kann man keine unterhaltsame Lektüre erwarten. Aber informativ ist sie allemal. Wer im Berufsleben Normen anwenden muss und sie nicht als gottgegeben betrachten will, für den ist das Buch sicher eine Bereicherung. Wer vielleicht selbst einmal Einfluss auf die Normgebung nehmen will, findet darin verschiedene Hinweise auf die Möglichkeit der Mitarbeit in Normgremien. Für Leser wie Sachverständige, Planungsingenieure, Technische Führungskräfte und Elektrofachkräfte und weitere dürfte das Buch eine Pflichtlektüre sein. Und wer dabei nicht gleich in die Tiefe einsteigen mag, der lese zunächst die mit „Zusammenfassung“ überschriebenen Abschnitte des Buches.

Aus der Redaktion

Meist gelesen

Schwerpunkte

Login

Noch kein Abonnent? Hier geht es zu unseren Angeboten.