sicherheits-berater
Close

Login

Wenn Sie sich hier zum ersten Mal seit dem 09.02.2024 anmelden wollen, nutzen Sie bitte die "Passwort vergessen"-Funktion.

Noch kein Abonnent? Hier geht es zu unseren Angeboten.
Close

Passwort vergessen

Close

Gastregistrierung

Mit Ihrer Registrierung erhalten Sie für 4 Wochen kostenlos und unverbindlich Zugriff auf unsere Inhalte.

Bundesrat fordert Ausweiskontrollen beim Boarding.

Ausgabe 5/2022
  |  
  |  
Ausgabe 5/2022
  |  

In der Reihe Bundesrat KOMPAKT zu ausgewählten Tagesordnungspunkten der 1016. Sitzung heißt es unter TOP 5, der Bundesrat fordere Ausweiskontrollen der Fluggesellschaften beim Boarding. Dies sei bisher gesetzlich nicht vorgeschrieben (in Deutschland, wohl aber in anderen europäischen Ländern wie Frankreich, Belgien oder Spanien). Der Bundesrat kam damit sozusagen einer Forderung des Sicherheits-Berater zuvor, dem ein aufmerksamer Leser und Sicherheitsexperte bereits dieses Sicherheitsrisiko aus eigener Erfahrung geschildert hatte. So warnt der Bundesrat nun vor Gefahren für die Luftverkehrssicherheit, wenn unklar bleibe, wer eigentlich an Bord eines Flugzeuges gehe. Gebe jemand bei der Buchung eine falsche Identität an und werde vor dem Einsteigen nicht kontrolliert, bliebe die falsche Identität unerkannt. Diese Informationslücke könnten Kriminelle und Terroristen zur Verschleierung ihrer Reiserouten ausnutzen. Der aktuelle Gesetzentwurf wird zunächst der neuen Bundesregierung zugeleitet, die dazu innerhalb von sechs Wochen Stellung nehmen kann. Bei Zustimmung könnte dann die Identität eines Fluggastes durch Abgleich von Ausweis und Buchungsdaten sichergestellt werden. www.bundesrat.de, Kurzlink https://bit.ly/3LxX2Pi

Aus der Redaktion

Krisenmanagement

Zu Guter Letzt

Entscheidungshilfe

Sicherheitstechnik

Meist gelesen

Anzeige
4. SIMEDIA Netzwerktreffend für Site Secuirty Verantwortliche

Schwerpunkte

Login

Noch kein Abonnent? Hier geht es zu unseren Angeboten.