sicherheits-berater
Close

Login

Wenn Sie sich hier zum ersten Mal seit dem 09.02.2024 anmelden wollen, nutzen Sie bitte die "Passwort vergessen"-Funktion.

Noch kein Abonnent? Hier geht es zu unseren Angeboten.
Close

Passwort vergessen

Close

Gastregistrierung

Mit Ihrer Registrierung erhalten Sie für 4 Wochen kostenlos und unverbindlich Zugriff auf unsere Inhalte.

Luftverschmutzung bewirkt entzündlich-rheumatische Autoimmunerkrankung

Ausgabe 19/2022
  |  
  |  
Ausgabe 19/2022
  |  

Das Deutsche Gesundheitsportal (www.deutschesgesundheitsportal.de, Kurzlink https://bit.ly/3DqGA1O) berichtet über eine Studie, die die Daten von 80.000 italienischen Einwohnern auswertete. Dabei wurde die Luftqualität verglichen mit Krankenakten. Zu den gemessenen Komponenten zählten feste Partikel und gasförmige Substanzen aus der Verbrennung fossiler Brennstoffe in Industrie und Verkehr. Dabei habe sich eine sehr deutliche Verbindung zwischen der Menge an Schadstoffpartikeln und dem Auftreten von Autoimmunerkrankungen, z. B. rheumatoide Arthritis, aber auch von Bindegewebserkrankungen und chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen gezeigt. Redaktionshinweis: Wegen der aktuellen kriegsbedingten Gas-, Öl- und Stromknappheit ist mit einer signifikanten Zunahme an Kaminverfeuerung – und damit einer zunehmenden Luftverschmutzung – im kommenden Winter zu rechnen.

Aus der Redaktion

Meist gelesen

Anzeige
4. SIMEDIA Netzwerktreffend für Site Secuirty Verantwortliche

Schwerpunkte

Login

Noch kein Abonnent? Hier geht es zu unseren Angeboten.