Close

Login

Wenn Sie sich hier zum ersten Mal seit dem 09.02.2024 anmelden wollen, nutzen Sie bitte die "Passwort vergessen"-Funktion.

Noch kein Abonnent? Hier geht es zu unseren Angeboten.
Close

Passwort vergessen

Close

Gastregistrierung

Mit Ihrer Registrierung erhalten Sie für 4 Wochen kostenlos und unverbindlich Zugriff auf unsere Inhalte.

Tödliche Wegeunfälle im öffentlichen Nahverkehr seltener als mit Pkw und Motorrädern

Ausgabe 13/2022
  |  
  |  
Ausgabe 13/2022
  |  

Anlässlich des Tags der Verkehrssicherheit am 18. Juni wies die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) darauf hin, dass es beim Pendeln mit Zug und Straßenbahn trotz der Unglücke wie zuletzt bei Garmisch-Partenkirchen nur selten zu meldepflichtigen Wegeunfällen kommt. Die Verkehrsmittel Pkw und Fahrrad seien dagegen bei Weitem häufiger betroffen. Unfälle mit Pkw und motorisierten Zweirädern seien auch die häufigste Ursache für Todesfälle (in sieben von zehn Fällen im Zeitraum 20216 bis 2020). Jeweils weniger als einer von hundert tödlichen Wegeunfällen entfiele auf die Verkehrsmittel Bahn oder Bus. www.dguv.de, Kurzlink https://bit.ly/3zOqRrn

Aus der Redaktion

Meist gelesen

Schwerpunkte

Login

Noch kein Abonnent? Hier geht es zu unseren Angeboten.