sicherheits-berater
Close

Login

Wenn Sie sich hier zum ersten Mal seit dem 09.02.2024 anmelden wollen, nutzen Sie bitte die "Passwort vergessen"-Funktion.

Noch kein Abonnent? Hier geht es zu unseren Angeboten.
Close

Passwort vergessen

Close

Gastregistrierung

Mit Ihrer Registrierung erhalten Sie für 4 Wochen kostenlos und unverbindlich Zugriff auf unsere Inhalte.

Zusammenhang zwischen Klimawandel und Waldbrandgefahr.

Ausgabe 20/2023
  |  
  |  
Ausgabe 20/2023
  |  

Auf agrarheute.com diskutiert Dr. Olaf Zinke die Frage, ob der Klimawandel die Waldbrandgefahr erhöht oder nicht. Er zitiert z. B. den Meteorologen Jörg Kachelmann, der den Klimawandel als Brandursache für Blödsinn halte: „ ( … ) Waldbrände entstehen, wenn jemand den Wald anzündet und es braucht dann 250 bis 300 Grad“. Es gibt laut Dr. Zinke aber auch Klimaforscher, die das anders sehen. Zumindest mache das sich verändernde Klima mit dem sogenannten „Feuerwetter“ (hohe Temperaturen, wenig Niederschlag und Wind) Waldbrände wahrscheinlicher. Auch der Weltklimarat vertrete die Ansicht, dass der Klimawandel eine zunehmende Rolle bei Waldbränden spiele. www.agrarheute.com

Aus der Redaktion

Meist gelesen

Anzeige
FeuerTrutz 2024 (Ad)

Schwerpunkte

Login

Noch kein Abonnent? Hier geht es zu unseren Angeboten.