Sicherheitsplanung

Sicherheitsplanung

Gesichtserkennung am Berliner Südkreuz

15.09.2018

Seit August 2017 durchforstetet spezielle Software die Bilder von drei der ca. 80 Kameras im Berliner Bahnhof Südkreuz. Bei dem zunächst bis Januar 2018 laufenden Test wurden vorab eigens angefertigte Bilder von rund 300 freiwilligen Testpersonen in guter Qualität in einer Datenbank gespeichert. Die von drei Videokameras aufgenommenen Bilder wurden von automatisierten Gesichtserkennungssystemen unterschiedlicher Hersteller ausgewertet. Ziel sollte es sein zu erkennen, wann diese Personen im Bahnhof auftauchten. Parallel zu den eingespeisten Aufnahmen trugen die freiwilligen Testpersonen einen Sender, der ihre Anwesenheit am Bahnhof Südkreuz verifizierte. Diese Maßnahme war deshalb nötig, um die Erkennungsrate bzw. Falschrate der Software anhand der tatsächlichen Werte der Sender zu ermitteln.

weiter...  

Sicherheitsplanung

Wer denkt denn an so was?

01.09.2018

Wenn Sie sich die Fotos ansehen, die die Feuerwehr Bornheim (bei Bonn) veröffentlicht hat (www.feuerwehr-bornheim.de, dort Einsatz 102) fällt es sicher auch Ihnen wie Schuppen von den Augen: Da hängen die Erdbeerfolien über den Starkstromleitungen und verursachen einen Kurzschluss, in dessen Folge Tausende von Haushalten nebst ortsansässiger Industrie (ein Petrochemiezentrum in Wesseling/Godorf zwischen Bonn und Köln am Rhein gelegen) ohne Strom auskommen mussten. Dass ein Wind (wenn auch ein Sturm) die Folien derart hoch geblasen hat, vermag man sich kaum vorzustellen. Und dass sie dort einen Kurzschluss verursacht haben, erscheint dem Laien nochmal unwahrscheinlicher: Trockene, unbeschichtete Folie leitet nämlich im Normalfall nicht. Feucht aber kann eine Folie sehr wohl leiten. Dummerweise hatte es kurz vorher einen Platzregen gegeben. Dass sie da oben durch den Kurzschluss auch noch Feuer fingen und dann wiederum durch brennendes Abtropfen das Stroh der Erdbeerunterlage des Feldes entflammten und einen größeren Flächenbrand zu verursachen drohten, wusste der Bornheimer Feuerwehrlöschtrupp glücklicherweise zu verhindern. Eine Kettenreaktion, die man nicht als Schadensereignis, sondern als einen Schaden-Entwicklungsprozess bezeichnen muss.

weiter...  

Sicherheitsplanung

Eine Planung gelingt immer … oder?

01.09.2018

Problem: Gerade bei großen Projekten mit einer zwangsläufig hohen Zahl an Fachplanern schleichen sich Planungsfehler naturgemäß häufig ein. Die übliche Regelungswut der Bürokratie trägt ebenfalls Ihren Anteil an Fehlerquellen mit bei. Entsprechend engagiert müssen sich alle an der Planung Beteiligten so harmonisieren, dass eine Symphonie statt einer Kakophonie der Planungsschnittstellen erklingt. Dies ist jedoch leichter gesagt als getan.

weiter...  

Sicherheitsplanung

Prävention vor Qualitätsverlust durch zu hohen Zeitdruck

15.08.2018

Problem: Viele Planer, Ingenieure, Berater und andere Dienstleister kennen das: Es muss ein Termin mit dem Kunden für eine zu erbringende Dienstleistung ausgemacht werden. Dies kann ein Schriftstück sein, ein Plan oder aber ein fertiges Produkt, welches bis zu einem definierten Zeitpunkt fertiggestellt werden muss.

weiter...  

Sicherheitsplanung

Schutzzonen mit "Wirkungsgleichheit" (ohne CSU)

01.08.2018

Im Sicherheits-Berater Heft 11 befassten wir uns recht ausführlich mit dem Thema Gefahrenanalyse, Risikobewertung und Operationalisierung der Schutzziele. Wir erhielten eine Reihe von positiven Rückmeldungen, aber auch von Fragen. Zwei Leser des Sicherheits-Berater schickten uns Grundrisse von zwei in Planung befindlichen Projekten: ein Verwaltungsgebäude ohne und eines mit Rechenzentrum. Sie stellten die fast gleichlautende Frage, wie denn diese Grundrisse nach dem von uns vorgestellten Zonenmodell gestaltet werden sollten.

weiter...  

zurück   1 2 3 4 5 6 7    vor