Close

Login

Wenn Sie sich hier zum ersten Mal seit dem 09.02.2024 anmelden wollen, nutzen Sie bitte die "Passwort vergessen"-Funktion.

Noch kein Abonnent? Hier geht es zu unseren Angeboten.
Close

Passwort vergessen

Close

Gastregistrierung

Mit Ihrer Registrierung erhalten Sie für 4 Wochen kostenlos und unverbindlich Zugriff auf unsere Inhalte.

Editorial

Schönen Urlaub, aber … !

Ausgabe 12/2021
  |  
  |  
Ausgabe 12/2021
  |  

Liebe Leserinnen und Leser,

einen schönen Gruß von Herrn Lauterbach: „Der Sommer wird gut – aber mit Einschränkungen“. Auf jeden Fall besser wird der Sommer, wenn wir grundsätzliche Sicherheitsregeln beachten …

Vor menschlichem Versagen anderer sind wir auch im Urlaub nicht gefeit – siehe den Gondelabsturz im norditalienischen Stresa. Da hilft nur Gottvertrauen oder – bei den ungläubigen Zeitgenossen – Vertrauen in die Statistik. Der VdTÜV als „Dachverband“ der TÜVs hat gleich nach dem Unglück klargestellt, dass Seilbahnen zu den sichersten Verkehrsmitteln gehören. Aber gegen die seit April 2018 geltende EU-Seilbahnverordnung (EU) 2016/424 hilft offenbar alles nichts, wenn Pfusch ins Spiel kommt. Tipp der TÜVs: Niemals ei-genständige Rettungs- oder Ausstiegsversuche unternehmen, wenn die Gondel einmal stehenbleiben sollte!

Immerhin unser eigenes Sicherheitsverhalten haben wir in der Hand. Wer also noch Zweifel hegt, ob der Kurzurlaub auf Mallorca die Gefahr einer Coronainfektion erhöht, der möge doch noch eine Ehrenrunde drehen und den Auslands kurztripp auf nächstes Jahr verschieben. Ein Kurzurlaub in Bonn am Rhein mit Wandertouren im traumhaft schönen Siebengebirge kann ersatzweise mit Madeira auf jeden Fall mithalten – auch wenn es im Rheinland keine Levadas gibt. Und wem das mediterrane Flair fehlt, der finde sich im Yachthafen des nahen Oberwinter ein.

Die wichtigsten Sicherheitsregeln für einen schönen Urlaub:

  • Reise planen: Reiseplanung ist wichtig. Bevor es ins Ausland geht, ist der Besuch von www.auswaertigesamt.de, Menüpunkt „Sicher Reisen“, unabdingbar.
  • Zuhause sichern: Ihr Haus oder Ihre Wohnung machen ebenfalls Urlaub – von Ihnen. Sorgen Sie also für gesicherte Zugänge und mindestens für den Anschein des Bewohntseins.
  • Verkehrsmittel checken: Ganz gleich, ob Sie mit der Limousine, dem Campingbus oder dem Motorrad unterwegs sind: Ihr Fahrzeug darf keine Mängel zeigen. Inspektionen sind unabdingbar für die Fahrzeugsicherheit.
  • Ernährung beachten: Achten Sie auf gesundes Essen, meiden Sie Lebensmittel mit allergischem Potenzial, trinken Sie nur abgekochtes Wasser, achten Sie auf Hygiene.
  • Reisepäck beaufsichtigen: Unbeaufsichtigtes oder zu schlecht gesichertes Reisegepäck ist ein Klassiker in Sachen Reiserisiko. Wertsachen sollten so unsichtbar wie gut geschützt transportiert werden.
  • Verhalten anpassen: Üben Sie sich in Zurückhaltung. Wer unauffällig bleibt, reduziert nicht nur das Risiko, bestohlen oder überfallen zu werden, sondern vermeidet auch den Konflikt mit den fremden Sitten anderer Länder.
  • Leichtsinn vermeiden: Behalten Sie ein gesundes Maß an Risikobewusstsein. Wer in Sandalen auf den Großglockner kraxeln will oder sich Fremden gegenüber zu vertrauensvoll zeigt, könnte für die Risikofreude schnell abgestraft werden.

Wir wünschen Ihnen eine schöne Urlaubszeit ohne Wenn und Aber.

Schwerpunkte:

Ausgabe 12/2021

Meist gelesen

Login

Noch kein Abonnent? Hier geht es zu unseren Angeboten.