sicherheits-berater
Close

Login

Wenn Sie sich hier zum ersten Mal seit dem 09.02.2024 anmelden wollen, nutzen Sie bitte die "Passwort vergessen"-Funktion.

Noch kein Abonnent? Hier geht es zu unseren Angeboten.
Close

Passwort vergessen

Close

Gastregistrierung

Mit Ihrer Registrierung erhalten Sie für 4 Wochen kostenlos und unverbindlich Zugriff auf unsere Inhalte.

Editorial

Leitstelle(n) von A bis Z

Ausgabe 19/2020
  |  
  |  
Ausgabe 19/2020
  |  

Liebe Leserinnen und Leser,

welche Leitstelle betreiben Sie? Eine Sicherheitszentrale, Notruf- und Serviceleitstelle (NSL), Wach- und Sicherheitszentrale, Command Center, Energie- oder Netzleitstelle, Monitoringcenter, Prozessleitstelle, Verkehrsleitstelle … ? Es gibt viele verschiedene Leitstellen und Aufgabenbereiche, die aber auch vieles eint.

Im vorliegenden Sicherheits-Berater (auch in Folgeheften, vgl. Seite 407) haben wir uns des Themas Leitstelle intensiv angenommen. Auch, weil Leitstellen wesentliche Bausteine und Steuerelemente von kritikalen Funktionen im Unternehmen und wesentliche Bausteine für KRITIS sind. Und nein, der Blick richtet sich nicht nur auf die technische Seite, sondern in alle Richtungen:

  • Auch wenn Leitstellen für unterschiedliche Aufgabenbereiche betrieben werden, grundsätzliche Betriebs- und Konzeptionsansätze sind sehr ähnlich und vergleichbar.
  • Wenn eine Modernisierung oder die Neuerrichtung einer Leitstelle ansteht: nicht gleich Einrichtung, Arbeitsplätze und Raum skizzieren. Der richtige Weg zu einem Sicherheits- und Technikkonzept für eine Leitstelle geht systematisch und anders. Und keine der aufgezeigten Inhalte sollte fehlen.
  • Seit über 10 Jahren gibt es die DIN EN 50518 Alarmempfangsstelle und genauso lange wird heftigst diskutiert, wie mit dieser umzugehen ist. Von gar nicht bis komplett, oder irgendwie ein bisschen? Wir haben einen revisionsfesten Handlungs- und Entscheidungsweg aufbereitet.
  • Eine grundlegende Ausgangsbasis für eine jede Leitstelle muss eine Risiko- und Gefährdungsanalyse sein. Lesen Sie, wie man es angeht und was sie leisten soll.
  • Displays haben immer mehr Auflösung und werden größer. Diese Entwicklung lässt sich auch sehr gut in Leitstellen nutzen.
  • Großes Manko ist bisher, dass Leitstellen, insbesondere Leit-, Steuer oder Managementsysteme, kaum bis nicht miteinander arbeiten können. Eine neue universelle Leitstellenschnittstelle solls richten.
  • Leitstellen kosten, aber es lassen sich auch Kosten optimieren. An einem Beispiel wird gezeigt, dass sich veränderte Unternehmens- und Betriebsumgebungen auch in der Leitstelle positiv auswirken können.
  • Immer von vorne denken. Jede Leitstelle fußt auf einem Betriebskonzept, das sich auch in den technischen Systemen widerspiegeln muss.
  • Corona hat auch den Leitstellenbetrieb massiv verändert. Wie und mit welchen Betriebsanpassungen Ihre Leitstelle sicher durch Corona kommt, zeigt der Sicherheits-Berater.

Hilfreich kann auf jeden Fall auch die beiliegende Planungshilfe für Sicherheitszentralen und Leitstellen sein. Die aufgeführten und systematisch untergliederten Themengebiete kann man sehr schön als Leitfaden für eine neue Leitstelle oder die Modernisierung einer solchen nutzen. Auch, um nichts zu vergessen – bis hin zum Thema der IT- und Informationssicherheit als zentrale Prämisse für die Hochverfügbarkeit von Leitstellen.

Schwerpunkte:

Ausgabe 19/2020
Anzeige
FeuerTrutz 2024 (Ad)

Meist gelesen

Login

Noch kein Abonnent? Hier geht es zu unseren Angeboten.